Mai 16, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Auf in die erste klimaneutrale Arena Deutschlands

2 min read

Der Stadtrat hat grünes Licht für die Pläne für Deutschlands erste klimaneutrale Arena gegeben.

Die bayerischen SWMünchen werden die MUCcc Arena mit 20.000 Dächern in München bauen und betreiben, unterstützt von mehr als 300 Millionen Euro an Investitionen des privaten Sektors.

Das gemischt genutzte Veranstaltungs- und Konferenzzentrum wird nach den Anforderungen von Konzerten und anderer Live-Unterhaltung sowie in den Bereichen Nachhaltigkeit, Transport und Umwelt gestaltet.

„Für uns ist der Freisinger Stadtratsbeschluss Ansporn und Verpflichtung zugleich“, sagt Lorenz Schmid, Geschäftsführer der SWM München. „Denn wir werden Deutschlands neueste Konzertarena und die erste klimaneutrale Konzertarena bauen und betreiben. Davon profitiert die Region.“ Mit einem positiven Grundsatzbeschluss hat die Stadt Freising ihrer Stadt die Möglichkeit gesichert, sich an deren Entwicklung zu beteiligen der spannendsten Kulturprojekte Deutschlands.“

Die Plaza entsteht in einer neuen Grünfläche neben dem LabCampus, dem Technologie- und Innovationszentrum am Flughafen München, mit der Sitzanordnung in Form eines Hufeisens 270 Grad, fokussiert auf die multifunktionale Bühne.

„Das Projekt wird ein neues kulturelles Zentrum für München und die gesamte bayerische Region schaffen, das mit den besten Live-Entertainment-Locations der Welt mithalten kann.“

„Durch den Bau und Betrieb von Deutschlands nachhaltigster Konzertarena wurden viele kulturelle, wirtschaftliche und touristische Impulse für Freising und die Region geschaffen“, ergänzt Intendant Gert Altenbauer. „Die arena trägt dazu bei, die Metropolregion München und den Freistaat Bayern im Konzert- und Veranstaltungsbereich zukunftssicher und international wettbewerbsfähig zu machen.“ Mit der KGAL Gruppe als führendem und unabhängigem Investment- und Asset-Manager erfolgt das Management und die Finanzierung des Projekts langfristig gesichert.“

Der neue Platz wird dank lebenszyklusbasierter Planung zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks während der Bauphase und eines positiven Klimamanagements für die Betriebsphase klimaneutral sein. Mehrere tausend Sonnenkollektoren auf der Stadionoberfläche und rund um das Gelände sowie die Möglichkeit der Erdwärme und Flächenheizung sorgen dafür, dass die für den Betrieb der Arena benötigte Energie vor Ort erzeugt und bereitgestellt werden kann.

Das globale Designbüro Populous wurde nach einem mehrstufigen Architekturwettbewerb als Architekt ausgewählt. Sein siegreiches Design greift bayerisches Erbe und Charakter auf, wobei die Stützstruktur die Form der Raute der bayerischen Staatsflagge ehrt.

„Das Design der MUCcc Arena stellt die Menschen in den Mittelpunkt, bietet den Besuchern ein einzigartiges und immersives Erlebnis und zeigt die neuesten nachhaltigen Designmethoden“, fügt Declan Sharkey, Senior Director bei Populous und leitender Architekt des Projekts, hinzu. „Das Projekt wird ein neues kulturelles Zentrum für München und die gesamte bayerische Region schaffen, das mit den besten Live-Entertainment-Locations der Welt mithalten kann.“


Holen Sie sich mehr Geschichten wie diese in Ihren Posteingang, indem Sie sich für den IQ-Index anmelden, IQKostenlose E-Mail-Zusammenfassung wichtiger Neuigkeiten aus der Live-Musikbranche.

Siehe auch  Bundesminister hinterfragt Engagement in Mali nach Moras „Gräueltaten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.