Mi. Apr 14th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Biden steht unter dem Druck von Progressiven, als er sich darauf vorbereitet, Top-Richter auszuwählen Joe Biden

6 min read

Abonnieren Sie den Guardian’s First Thing Newsletter

Donald Trumps historische Änderung der Liste der US-Bundesrichter wird trotz seines Ausscheidens aus dem Weißen Haus nicht bald geändert.

In nur einer Amtszeit, Trump Ich habe es geschafft zu ersetzen Insgesamt mehr als 25% der Bundesrichter und mehr als 30% der mächtigen Richter an Kreisgerichten. Seine Auswahl an weißen Männern stand in keinem Verhältnis zu konservativen Ansichten zu Einwanderung, Abtreibung und Umwelt. Mit lebenslangen Ernennungen werden diese Richter einen starken Einfluss auf haben Der Weg des amerikanischen Lebens Für Jahrzehnte.

Aber Joe Biden Hat eine Chance, etwas Schaden rückgängig zu machen, wie Progressive sehen.

Während Trump und seine republikanischen Partner eine kleine Anzahl von Stellen in der Justiz auf dem Tisch gelassen haben, sind bereits zusätzliche Stellen entstanden, wenn Richter in den Ruhestand treten oder einen “hohen Status” annehmen, da die Arbeitsbelastung verringert wird – Schritte, von denen bekannt ist, dass einige Richter sie so lange verzögern wie Trump im Amt ist. Schreibtisch. Hauptquartier. Center.

Am vergangenen Wochenende kündigte die von Barack Obama ernannte Richterin Barbara Kennan vom Berufungsgericht des Vierten Kreises an, im August eine leitende Position einzunehmen und Biden eine zehnte Stelle auf der Ebene des Berufungsgerichts zu besetzen.

Daniel Goldberg, Rechtsdirektor der Progressiven Allianz für Gerechtigkeit, sagte: “Ich denke, es ist ein Faktor, der Richter auf hochrangige Positionen verzögert hat,” während Trump im Amt war “, so dass sie nicht durch einen hartnäckigen konservativen Richter ersetzt werden können, der hat die Uhr auf viele unserer Rechte zurückdrehen wollen. “

Gerichtliche Überwachungsgruppen sehen vielversprechende erste Anzeichen für die Herangehensweise der Biden-Regierung an die Herausforderung. Die ankommenden Anwälte der Biden-Regierung schickten im Dezember einen Brief an die Senatoren, in dem sie um eine ethnisch und ethnisch unterschiedliche Reihe von Gerichtsempfehlungen baten, wie es Barack Obama zuvor getan hatte. Trump wurde ein weißer Mann.

READ  Die USA schließen die verbleibenden Konsulate in Russland

Bidens Rede forderte auch Richter von außerhalb der Ivy League und der Unternehmenspipeline auf, was für Obama keine Priorität hatte.

“Wir konzentrieren uns besonders auf die Nominierung von Personen, deren juristisches Fachwissen am Bundesgericht in der Vergangenheit unterrepräsentiert war”, heißt es in Bidens Schreiben, einschließlich derjenigen, die öffentliche Verteidiger, Anwälte für Bürgerrechte und Rechtshilfe sind, und derjenigen, die Amerikaner in allen Lebensbereichen vertreten. . “

Am Montag sagte die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jane Psaki, die Justizkandidaten seien etwas, worauf sich Biden “persönlich konzentriert” habe.

Doch als Biden sich darauf vorbereitet, seine erste Nominierung für die Justiz vorzulegen, beobachten Interessengruppen genau, ob er die oben genannte Priorität verfolgt. Die erste Empfehlung, die Biden in die Quere kam, um angekündigt zu werden, warf in einigen progressiven Kreisen Einwände auf.

Um eine Stelle am Bundesbezirksgericht von Colorado zu besetzen, empfahl Senator Michael Bennett aus Colorado, eine Demokratin, Brigina Rodriguez, eine ehemalige Bundesanwältin, die ursprünglich von Obama nominiert worden war und deren Mutter in einem japanischen Konzentrationslager festgehalten wurde und die zweite Latina in der Geschichte sein würde vor Gericht dienen.

Aber Rodriguez, jetzt Partner der multinationalen Anwaltskanzlei Wilmerhill, hat auch Wurzeln in der Unternehmenswelt und löst Vorwürfe aus, die ihr Fortschritt darstelltLoyalität zum großen Gesetz“.

Demand Justice, eine progressive Interessenvertretung für Justiz, produzierte eine Videoanzeige Opposition Empfehlung – die noch nicht offiziell festgelegt wurde.

“Präsident Biden ist bereit, das Gleichgewicht der Gerichte zu ändern und wiederherzustellen, indem er Anwälte ernennt, die die einfachen Leute verteidigen”, heißt es in der Erklärung. “Aber Bennett steht im Weg und bittet Biden, einen anderen Partner im Gesellschaftsrecht zu ernennen.”

Durch die Linse von Trumps Ernennungen wird Rodriguez eine positive Veränderung für Progressive sein, aber progressive Gruppen haben angekündigt, dass Biden einen anderen Standard anstreben sollte.

READ  Die First Lady bricht den ersten Auftritt der Kampagne neben Trump ab

Dieser Druck kann mit der politischen Realität kollidieren. Mit einer sehr kleinen demokratischen Mehrheit im Senat konnte es sich Biden nicht leisten, eine einzige demokratische Unterstützung für einen seiner Kandidaten zu verlieren, wenn die Republikaner in der Opposition vereint blieben. Diese Dynamik kann Kandidaten in Richtung Zentrum treiben.

Interessengruppen haben Gelobt und gelobt Die neue Regierung gibt bekannt, dass sie den Überprüfungsprozess der American Bar Association (ABA), der größten juristischen Berufsgruppe des Landes, in Bezug auf potenzielle Justizkandidaten umgehen wird.

Das ABA-Überprüfungsverfahren, das von früheren Verwaltungen verwendet wurde, wurde links als Pipeline für Gesellschaftsrechtssäle zum Bundesgericht kritisiert. Die ABA-Empfehlungen wurden jedoch auch vom Recht abgelehnt, zu liberal zu sein, und Trump hat die Organisation zugunsten der von der konservativen Bundesversammlung ausgewählten Kandidaten ignoriert.

Biden hat derzeit eine relativ begrenzte Fähigkeit, die Gerichte umzugestalten. Lange vorbei sind die Träume einiger Demokraten, bei den Wahlen im vergangenen November eine entscheidende Mehrheit im Senat zu gewinnen und Gesetze zu verabschieden, die dem Senat Sitze hinzufügen würden. Der Oberste Gerichtshof der USA. Stattdessen muss Biden mit seiner begrenzten Anzahl an offenen Stellen arbeiten.

Es gibt 10 freie Stellen bei Kreisgerichten, wobei ein aktiver Richter zählt, der angekündigt hat, dass er in diesem Sommer die Hälfte des Ruhestands in den Ruhestand versetzt. Dies ist vergleichbar mit den Dutzenden von Stellenangeboten in den Distrikten, die Trump bei seinem Amtsantritt gefunden hat, dank der Blockierung von Obamas Kandidaten durch den damaligen Mehrheitsführer des Senats, Mitch McConnell. Trump ernannte in seinen ersten zwei Jahren 24 Richter.

“Biden hat sofort eine enorme Chance, Einzelpersonen mit einem klaren Bekenntnis zu gleicher Gerechtigkeit auf die Bank zu setzen, die, wie Donald Trump weiß – lange nachdem Joe Biden das Weiße Haus verlassen hat – die Leute, die er auf die Bank setzt, die Macht haben werden, eine zu machen.” Unterschied im Leben des amerikanischen Volkes “, sagte Goldberg.

READ  Poesie für 100 Millionen Fußballfans? Amanda Gormans Super Bowl-Gedicht beweist, dass es möglich ist

Was den Obersten Gerichtshof betrifft, so sind alle Augen auf die Ankündigung eines möglichen Rücktritts des liberalen Richters Stephen Breyer (82) gerichtet. Biden versprach, eine afroamerikanische Frau, eine Premiere in der Geschichte, so bald wie möglich vor Gericht zu stellen. Ist bereits vorhanden Druck Von demokratischen Gesetzgebern im Kongress für Biden, um einen Kandidaten für die nächste freie Stelle aufzustellen.

Im Schachspiel der gerichtlichen Ernennungen könnte die Identität dieses potenziellen Kandidaten von Bidens Kandidat für den Generalstaatsanwalt Merrick Garland abhängen.

Garland ist Richter am Bezirksgericht des District of Columbia, das für viele Fälle zuständig ist, an denen die Bundesregierung beteiligt ist, und das traditionell als Stützpunkt für künftige Kandidaten des Obersten Gerichtshofs diente. Seine Bestätigung würde eine freie Stelle im Gericht schaffen.

Ketanji Brown Jackson wird allgemein als potenzieller Ersatz für Garland, einen Bezirksrichter in Washington, DC, angesehen.

Jackson war eine der wenigen schwarzen Frauen, die von Obama auf eine mögliche Nominierung für den Obersten Gerichtshof untersucht wurden. Als angesehener Richter hat Herr Ehemaliger öffentlicher Verteidiger und berufstätige MutterEs scheint der Beschreibung des Kandidatentyps zu entsprechen, nach dem Biden suchen würde, wenn er die Möglichkeit hätte, am Obersten Gerichtshof Platz zu nehmen.

“Das Biden Verwaltung Es scheint, dass er bereit ist, Richter zu priorisieren, sagte Goldberg wie nie zuvor. “Jedes Signal, das wir erhalten haben, ist, dass sie sich so schnell wie möglich bewegen, um zu identifizieren und zu filtern, und wir hoffen, dass sie es bestätigen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.