Fr. Sep 17th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Bonusbedingungen bei Sportwetten erklärt

4 min read

Sportwettenanbieter legen die Bedingungen ihrer Boni in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen fest. Teilnehmer müssen sich vergewissern, dass in der Branche eine Grundregel gilt: Im Zweifel gehen die allgemeinen Bonusbedingungen den Bonusbedingungen einzelner Bonusaktionen vor. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bonuszahlungen Bevor Kunden an einer Sportwette teilnehmen können, müssen sie ein Benutzerkonto anlegen. Ohne ein Konto, das die Verifizierung der Person ermöglicht, ist es nicht möglich, einem Teilnehmer eine Bonusaktion zu verleihen. Sobald das Konto eingerichtet ist, kann der Kontoinhaber die verfügbare Bonuszahlung in Form von Freispielen oder Barguthaben nutzen. Je nach Anbieter ist es jedoch nicht immer möglich, den Bonus ohne Nutzung zu nutzen.

Das bedeutet, dass der Kunde zunächst einen Betrag auf sein Zahlungskonto einzahlen muss, damit der Anbieter den Bonus aktivieren kann. Der Anbieter muss nicht den vollen Einmalbonus bereitstellen. Dies kann den Bonus in mehreren Teilen anbieten. Ein einfaches Beispiel: Der Kunde legt ein Benutzerkonto an und erhält als Neukunde einen Bonus von 100,00 Euro. Der Anbieter gibt vor, den Bonus in fünf gleiche Anteile aufzuteilen und an jede Aktie zusätzliche Bedingungen zu knüpfen. Bet20 bietet einen Willkommensbonus für Online-Spieler. In diesem Fall ist der Bonus sicher, allerdings kann der Nutzer nicht die vollen 100,00 Euro auf die erste Wette setzen. Für die erste Teilnahme stehen nur 20,00 Euro zur Verfügung.

Der Kunde erhält daraufhin eine Nachricht mit den Bedingungen, unter denen die anderen Aktien freigeschaltet werden. Dies steht in der Regel bereits in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es ist wichtig, sie vorher zu lesen, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Verlangt der Anbieter für die Freischaltung des ersten Bonusanteils vom Nutzer des Dienstes eine einmalige Zahlung, bedeutet dies nicht zwingend, dass das Zahlungsguthaben tatsächlich aufgebraucht ist. Dem Kunden steht es frei, nur den Bonusanteil zu nutzen. Interessant ist auch, dass die Boni, egal welche, nie dem Guthaben gutgeschrieben werden. Diese sind im Benutzerkonto einsehbar, können aber nicht ausgezahlt werden. Der Grund dafür ist einfach:

Wenn sich ein Nutzer bei einem Sportwettenanbieter anmeldet und als Neukunde einen Bonusbetrag erhält, kann er theoretisch nur ein Prozent des Bonusguthabens für eine Sportwette verwenden. Der Kunde wartet dann auf das Ergebnis seiner Sportwette und drückt die Auszahlung. Im genannten Beispiel hat der Kunde sein eigenes Geld nicht verwendet. Würden Sportwettenanbieter eine Auszahlung der Bonusleistungen gewähren, würden sie binnen Stunden hohe Verluste erleiden und müssten ihre Leistungen einstellen. Da ist es nur fair, dass das verfügbare Bonusguthaben virtuell existiert. Dennoch bietet es den Kunden einen sehr hohen Anreiz, an einer Sportwette teilzunehmen. Der Bonus wird nicht dem Guthaben des Benutzers hinzugefügt, sondern die Gewinne aus einer Wette.

This usually remains unaffected by the type of deployment. There are exceptions, however, where the sports betting providers insist that winnings that are achieved with a bonus balance only increase the bonus value, but are not credited to the remuneration account. Temporal utilization of the bonus credit Bonuses are not available indefinitely. If the entire bonus is activated directly, the provider is entitled to set a time limit for use.







The user is therefore “obliged” to redeem the bonus within the specified time. If the customer does not take advantage of this, the bonus is forfeited. Regardless of whether it is free spins or a fee budget. This also applies if only a certain proportion is activated for the customer. The respective share is not available indefinitely. Customers must therefore look carefully and note the deadline by when the bonus is to be redeemed. The sports betting providers activate additional bonuses through individual promotions during the entire course of participation. This will benefit users who meet all the conditions for a bonus payment.





Der Aktionsbonus ist immer nur für einen begrenzten Zeitraum verfügbar. Hinzu kommt bei manchen Boni eine weitere Einschränkung: Bestimmte Boni dürfen nicht miteinander kombiniert werden. Diese sind nur in einzelnen Einsätzen verfügbar und werden nicht dem Entgeltkonto gutgeschrieben, das zur Auszahlung freigeschaltet ist.

Bonus beim Sportwettenanbieter ohne Einzahlung nutzen

Interwetten unterscheidet sich etwas von anderen Anbietern. Ihr Angebot macht die Teilnahme an den Sportwetten attraktiv.

Der Interwetten Bonus ist bis zu 100€ verfügbar. Damit können Kunden auf Sportereignisse wetten, ohne den vollen Betrag locker machen zu müssen.

Der Vorteil für die Kunden besteht darin, dass sie das System testen können. Der Anbieter teilt die Bonuszahlung in fünf Anteile ein.

Stattdessen können Kunden auch ein neues Benutzerkonto anlegen und haben für die erste Einzahlung zehn Tage Zeit. Der Mindesteinzahlungsbetrag beläuft sich auf 20,00 Euro. Mit der Einzahlungshöhe erhalten Kunden bereits einen Bonus.

Wer mehr als 100,00 Euro auf sein Wettkonto einzahlt, dem werden volle 100,00 Euro gutgeschrieben. Der Gewinn aus einem Bonuseinsatz wird anschließend wie der Bonusanteil selbst, dem auszahlbaren Entgeltkonto gutgeschrieben.

Das ist ein wesentlicher Unterschied zu anderen Anbietern. Es lohnt also, die Anbieter für Sportwetten vorher zu vergleichen und die Bonusbedingungen für die einzelnen Boni durchzulesen.

Änderungen der Bonusbedingungen behalten sich die jeweiligen Anbieter vor. Daher ist dieser Artikel ein allgemeiner Leitfaden und kein verbindliches Gesetz in Bezug auf zukünftige Bonusbedingungen.

Siehe auch  Angela Merkel eröffnet Museum über vertriebene Deutsche nach dem Zweiten Weltkrieg | Nachrichten | DW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.