Mo. Mrz 1st, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Coronavirus: Krankheit oder Infektion – was verhindert der Impfstoff?

1 min read

Die Entscheidung wird im Hals getroffen. Wenn sich das Coronavirus trotz Impfung auf die oberen Atemwege ausbreiten kann, steigt die Viruslast und damit die Infektionswahrscheinlichkeit, sagt Michael Hölscher, Direktor des Tropeninstituts am Universitätsspital München, SPIEGEL. Mit jedem Niesen, jedem Husten, jedem Atemzug können Viren aus dem Hals springen und nach einem neuen Wirt suchen.

Bisher ist klar, dass der erste in der EU zugelassene Covid-19-Impfstoff aus stammt Biontech UND Pfizer Es kann durch Coronavirus verursachte Krankheiten verhindern. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob das Virus im Hals vollständig gestoppt wird, bevor es in den Körper gelangt. Unter Kandidaten für Impfstoffe aus modern und AstraZeneca, die dies zur weiteren Genehmigung tun kann, ist die Frage ebenfalls ungelöst.

Durch Impfung gegen Herdenimmunität?

Dahinter steckt jedoch keine wissenschaftliche Nachlässigkeit, sondern es gibt Vorteile. Impfstoffe gegen andere Infektionen können ebenfalls die Krankheit verhindern, jedoch nicht immer die Infektion selbst. Für geimpfte ist dies nicht unbedingt erforderlich. Denn wenn sie nicht krank werden, werden die meisten von ihnen die Infektion nicht spüren.

READ  Als ständiger menschlicher Posten: Esas Regisseur plant "Village of the Moon"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.