Dezember 1, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Cummins stellt neue Technologie auf der deutschen Messe vor

1 min read

Cummins zeigt diese Woche auf einer Messe in Deutschland seine emissionsfreie Technologie, einschließlich der Enthüllung der neuen Wasserstoff-Brennstoffzellen der vierten Generation des Unternehmens und des Meritor-Antriebsstrangs.

Das kündigt der in Columbus ansässige Motorenhersteller auf der IAA Verkehrsmesse in Hannover an.

Cummins hat Vereinbarungen mit Daimler Trucks in Nordamerika und Scania in Europa getroffen, um Wasserstoff-Brennstoffzellen der nächsten Generation zu Demonstrationszwecken zu entwickeln und in Fahrzeuge zu integrieren. Die neue Technologie bietet höhere Leistungsdichte, Leistungsknoten und höhere Betriebstemperaturen. Dadurch lassen sich die Zellen leicht in die Compounds einarbeiten.

Auf der Messe wurde das 17XE ePowertrain-System von Meritor vorgestellt. Es ist für den Einsatz in Schwerlast-Lkw konzipiert und kann 44 Tonnen Gesamtgewicht oder mehr tragen. Der Antriebsstrang ist mit der neuen Lithium-Eisen-Phosphat-Batterietechnologie von Cummins ausgestattet.

Cummins erwarb Anfang dieses Jahres das ehemalige in Columbus ansässige Unternehmen Meritor.

Um die Null-Emissions-Ziele zu erreichen, ist eine Kombination von Technologien erforderlich, und das Portfolio des Unternehmens zeigt, wie es die Kundenanforderungen erfüllen kann, sagte Amy Davis, Vizepräsidentin und Präsidentin von New Power bei Cummins. Sie sagte, Wasserstoff sei eine gangbare Lösung.

Foto: 17XE ePowertrain von Meritor. Bild mit freundlicher Genehmigung von Cummins

Siehe auch  Warum Samsung-, Sony- und LG-Fernseher diese Woche dramatisch minderwertig aussehen werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.