Februar 27, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Das PS5-Remake von Knights of the Old Republic wird aus dem Internet gelöscht

2 min read
Das PS5-Remake von Knights of the Old Republic wird aus dem Internet gelöscht

aktualisieren: Laut Sony wurden Trailer zu Knights of the Old Republic aus seinen YouTube- und Social-Media-Konten entfernt, weil die Musiklizenzen abgelaufen sind. In einer Stellungnahme dazu IGN„Im Rahmen unserer normalen Geschäftstätigkeit entfernen wir Vermögenswerte, die lizenzierte Musik enthalten, wenn die Lizenzen ablaufen“, sagte die Organisation.

Auch wenn der Diskurs um dieses Projekt insgesamt immer noch sehr negativ ist, besteht immer noch Hoffnung, dass es doch noch das Licht der Welt erblicken könnte.


Originaler Artikel: Embracers Knights of the Old Republic-Remake, das exklusiv für die PS5-Konsole erscheinen sollte, scheint erschienen zu sein. bis Härtere Zeiten. Das ist an sich schon eine überraschende Aussage, wenn man bedenkt, dass das Projekt seit seiner Vorstellung an die Wand stößt. Sie erinnern sich vielleicht, dass der ursprüngliche Entwickler des Spiels, Aspyr Media, aus der Veröffentlichung entfernt wurde und die Produktionsaufgaben einer ungenannten Tochtergesellschaft von Sabre Interactive übertragen wurden.

Der akquisitionsfreudige Embracer hat seitdem natürlich schwere Zeiten hinter sich, und der Saints-Row-Hersteller Volition hat daraufhin geschlossen. Jetzt scheint es so Sony hat nach und nach alle Verweise entfernt auf das Remake von Knights of the Old Republic von YouTube und seinen Social-Media-Konten, wo er offenbar bestritt, dass das Projekt jemals existierte. Das Besorgniserregende hier ist, dass der japanische Riese dieses Spiel eigentlich veröffentlichen sollte, also ist dabei etwas schiefgegangen.

Offiziell wird der Titel nicht gestrichen, bis jemand von Embracer dies sagt, aber wir lassen alle Erwartungen los, die Sie an diesen Titel haben könnten, denn bestenfalls ist er noch einige Jahre entfernt – vorausgesetzt, er existiert derzeit überhaupt.

Siehe auch  Den Spielern fällt es schwer zu glauben, dass Zelda: Tears of the Kingdom tatsächlich existiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert