Januar 27, 2023

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Der FMC-Chef geht nach zwei Monaten, während Fresenius auf schnelle Veränderungen drängt

2 min read

BENGALURU/MÜNCHEN (Reuters) – Deutscher Dialysespezialist Fresenius Medical Cares (FMC) (FMEG.DE) CEO Carla Krewet trat am Montag zurück und markierte damit den zweiten Führungswechsel in ebenso vielen Monaten wie die Fresenius-Eltern. (FREG.DE) Drängt auf eine schnellere Reparatur der gestörten Einheit.

FMC sagte am späten Montag, dass Kriowet, der am 1. Oktober das Amt des CEO übernommen hatte, aufgrund „strategischer Differenzen“ beschlossen habe, das Unternehmen zu verlassen und von Chief Financial Officer Helen Giza abgelöst würde.

Die FMC-Aktie fiel um 4,7 % bei 1148 GMT, am unteren Ende des deutschen Blue-Chip-Index. (.GDAXI)über das, was die Credit Suisse als „unerwartete und negative“ Entwicklung bezeichnete.

„In einer grundsätzlich gesunden Branche muss Fresenius Medical Care jetzt seinen Fokus auf die operative Transformation schärfen, die Leistung weiter verbessern und sich auf seinen Kern konzentrieren“, sagte Michael Sen, der im Oktober den Vorstandsvorsitz des Mutterkonzerns Fresenius übernommen hat.

Sen, der auch Vorstandsvorsitzender von FMC und ehemaliger CEO von Siemens ist (SIEGn.DE) und E.ON (EONGn.DE)auf eine, wie er es nennt, „Top-down“-Überprüfung aller Geschäftsaktivitäten mit Fokus auf Rentabilität.

Der Schritt erfolgt inmitten von Spekulationen, dass der aktivistische Investor Elliott, der laut einer Quelle eine Beteiligung an Fresenius gekauft hat, darauf drängt, den diversifizierten Gesundheitskonzern aufzubrechen.

Kriwet-nahe Personen sagten am Dienstag, sie plane grundlegende Veränderungen in der Organisation, Sen wolle schnelle Ergebnisse mit dem Ziel, den Anteil von Fresenius an der Einheit zu reduzieren.

Kriwet lehnte eine Stellungnahme ab.

Indem Fresenius seinen Anteil an FMC auf weniger als 25 % senkt, kann Fresenius die Einheit aus der Bilanz nehmen. Die Gruppe besitzt nur 32 % an FMC, muss sie jedoch aufgrund ihrer Eigentümerstruktur vollständig in ihre Berichterstattung integrieren.

Siehe auch  Audi A3 40 TFSI fährt 78 Kilometer elektrisch (Fotos)

In diesem Jahr kaum von Personalmangel und Kosteninflation in den USA betroffen, senkte FMC seine Jahresprognose zweimal, was auch die Prognosen von Fresenius senkte.

Zusätzliche Berichterstattung von Kanjik Ghosh in Bengaluru und Alexander Hübner in München; Schreiben von Mila Nissi in Danzig und Christoph Stitz in Frankfurt; Redaktion von Jason Neely und Louise Heavens

Unsere Standards: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.