Januar 27, 2023

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Der Gesandte sagt, das neue deutsche Lieferkettengesetz biete Chancen für die Türkei

3 min read

Ankara

„Das neue deutsche Lieferkettensteuergesetz, das im Januar in Kraft getreten ist, stellt eine große Chance für Länder wie die Türkei dar“, so der deutsche Botschafter in Ankara.

„Wenn es um Versorgung und Grundprodukte in deutschen Lieferketten geht, gehört die Türkei zu den wichtigsten Ländern“, sagte Jürgen Schultz im Gespräch mit der Agentur Anadolu.

Daher, fügte er hinzu, bietet dieses Gesetz viele Möglichkeiten für eine vertiefte Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

Unter Hinweis auf die starke globale Vernetzung der deutschen Wirtschaft sagte er, dass ihre Unternehmen und internationalen Partner viele Arbeitsplätze in anderen Ländern geschaffen und ihren Wohlstand gesteigert hätten.

Er fügte hinzu: „Gerade weil wir international sehr gut vernetzt sind, verpflichtet Deutschland seine Unternehmen zur Achtung der Menschenrechte in ihren globalen Lieferketten.“

Er fügte hinzu: „Unser Ziel ist es, die Menschenrechtslage in globalen Lieferketten zu verbessern. Beispielsweise ist die Marke ‚Made in Germany‘ nicht mit Zwangs- oder Kinderarbeit vereinbar.“

Zum Zweck des Gesetzes betonte Schultz, dass die Achtung der Menschenrechte und die Einhaltung sozialer und ökologischer Normen für Deutschland das „Fundament einer nachhaltigen Weltwirtschaft“ seien.

„Wir glauben, dass der Erfolg der deutschen Wirtschaft von der Achtung der Menschenrechte in der Produktion abhängt“, fügte er hinzu.

وأكد شولز أن القانون سينطبق على جميع الشركات التي لها مقرات أو مكاتب رئيسية أو مراكز إدارية أو مكاتب أو فروع مسجلة في ألمانيا ، وأشار إلى أنه سيؤثر على الشركات التي يعمل بها ما لا يقل عن 3000 موظف في ألمانيا هذا العام وما لا يقل عن 1000 موظف Das kommende Jahr.

Siehe auch  Haben Sie keine Angst, neue Wege zu gehen - TechCrunch

Er betonte, dass „direkt vom Gesetz betroffene Unternehmen zunächst ein Risikomanagement aufbauen müssen. So werden die Risiken von Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden erkannt, verhindert und minimiert.“

Er wies darauf hin, dass Unternehmen in Deutschland Verträge mit ihren lokalen und ausländischen Lieferanten anstreben werden, um sie an ähnliche Regeln zu binden.

Er merkte an, dass „da ein ähnliches Gesetz in der Europäischen Union in Kraft treten wird, es für Unternehmen angemessen ist, dieses Gesetz so schnell wie möglich umzusetzen. Diejenigen, die ihre Verpflichtungen erfüllt haben, werden einen Vorteil gegenüber ihren Wettbewerbern erlangen.“

Mit Blick auf die konkreten Pflichten von Unternehmen nach dem neuen Gesetz betonte Scholz, dass die Sorgfaltspflicht in Lieferketten nicht nur die Regelungen in ihren Lieferketten, sondern auch die Aktivitäten ihrer Vertragspartner und Lieferanten umfasst.

Mit anderen Worten, die Achtung der Menschenrechte bedeutet nicht, dass sie enden, wenn Sie die Unternehmenstür verlassen.

„Im Gegenteil, diese Verantwortung erstreckt sich global über die gesamte Lieferkette, denn das Gesetz gilt auch für weltweit tätige Unternehmen.“

Er sagte, das Gesetz biete konkrete Verhaltenskodizes und verbiete Kinderarbeit, Sklaverei und Zwangsarbeit und ignoriere Arbeitsschutz, unzureichende Löhne, missachte das Recht der Arbeitnehmer, Gewerkschaften zu gründen, die Verweigerung von Nahrung und Wasser sowie die rechtswidrige Entziehung von Land und Mitteln des Lebensunterhalts.

Er sagte, dass Bußgelder von bis zu 8 Millionen Euro (8,7 Millionen US-Dollar) oder 2 % des weltweiten Jahreseinkommens eines Unternehmens verhängt werden könnten, wenn Unternehmen diese Kriterien nicht erfüllen, und wies darauf hin, dass Unternehmen auch von öffentlichen Ausschreibungen ausgeschlossen werden könnten.

* Geschrieben von Gokhan Ergokun aus Istanbul

Siehe auch  Der Amerikaner Biden reiste am 25. Juni nach Deutschland, um am G7-Gipfel teilzunehmen


Die Website der Anadolu Agency enthält nur einen Teil der Nachrichten, die den Abonnenten des AA News Broadcasting System (HAS) präsentiert werden, und zwar in zusammengefasster Form. Bitte kontaktieren Sie uns für Abonnementoptionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.