August 12, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Der Stapellauf des zweiten NAABSA Produktentankers für Thun Tankers in Deutschland

2 min read

Das in Schweden ansässige Unternehmen Thun Tankers hat den Start seines zweiten NAABSA-Produkttankers (nicht immer über Wasser, aber sicher an Land) namens Thun Britain auf der Scheepswerf Ferus Smit in Leer, Deutschland, angekündigt.

Nach der Auslieferung im März unterliegt das Schiff einer langfristigen Vereinbarung mit der Geos Group in Großbritannien.

Thon Britain ist das zweite Schiff in einer Serie von zwei Tankern der Größe NaabsaMAX.

Das erste Schiff, Thun Blyth, wurde im vergangenen November abgeliefert und hat auch Dienste für die Geos Group erbracht.

Beide Schiffe wurden von Scheepswerf Ferus Smit in den Niederlanden hergestellt.

Bis heute hat diese Werft mehr als 35 Schiffe für die Erik Thun Group gebaut.

Mit einer besseren Leistung in Häfen soll das Schiffsdesign einen maximalen Ladungseingang unterstützen.

Inhalte unserer Partner
BASSnet 2.11: Cloud-basiertes End-to-End-Schiffsmanagement

Warum globale Hersteller ihre Betriebe nach Bahrain verlagern

Kann der Nahe Osten die Transformation globaler Lieferketten anführen?

Auch Aspekte wie neue Seevorschriften, Umweltverträglichkeit und Ressourceneffizienz wurden bei der Entwicklung der neuen Schiffe berücksichtigt.

„Mit zwei hochwertigen Tankern in der Größe des NaabsaMAX können wir in diesem Nischensegment mehr Flexibilität bieten“, sagt Joakim Lund, Chief Customer Officer von Thun Tankers. Diese Förderer sind nach dem modernsten Design aller Zeiten gebaut und geben der Geos Group und ihren Kunden Zugang zu den effizientesten und nachhaltigsten Transportlösungen, die in der Branche erhältlich sind.“

Unabhängig davon hat die niederländische Reederei Spliethoff zwei Versuche zum Einsatz von Biokraftstoffen auf ihren Schiffen abgeschlossen, um die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Beide Versuche wurden in Zusammenarbeit mit GoodFuels, einem in den Niederlanden ansässigen Anbieter von nachhaltigem Schiffskraftstoff, durchgeführt.

Siehe auch  Zero Wing, das Spiel „All Your Rules Belong to Us“, ist jetzt für Nintendo Switch erhältlich

Der erste Versuch umfasste das HTV BigLift Baffin-Schiff von BigLift Shipping, das mit einer zu 50 % fettsäurebasierten Biokraftstoffmischung (FAME) geliefert wurde.

Als Teil des zweiten Experiments wurde das MPP-Schiff Flevogracht von Spliethoff mit 100 % FAME-basiertem Biokraftstoff gefüttert.

2017 bestellte Spliethoff sechs Mehrzweckschiffe, die auf der Zhejiang Ouhua Shipyard in China gebaut werden sollten.

Verbundene Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.