Di. Jul 27th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutsche Regulierungsbehörde schlägt niedrigere Gewinne für Energie- und Gasnetze vor

2 min read

Der Mond geht auf, als Elektriker am 5. Februar 2020 auf einem Strommast in der Nähe des Braunkohlekraftwerks Neurath des deutschen Energieversorgers und Energieversorgers RWE in der Nähe von Rommerskirchen im Nordwesten von Köln arbeiten. REUTERS / Wolfgang Rattay / File Photo

FRANKFURT, 14. Juli (Reuters) – Die Bundesnetzagentur hat am Mittwoch einen Entwurf eines Vorschlags für Eigenkapitalzinssätze für Gas- und Energienetze veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass die Betreiber ihre Einnahmen in den Fünfjahresperioden ab 2023 bzw.

Die Behörde hat eine zulässige Rendite für neue Infrastruktur von 4,59 % vor Körperschaftsteuer vorgeschlagen, gegenüber 6,91 % jetzt, in regulierten Sektoren, in denen die Kosten durch Gebühren gedeckt werden, die auf die Endkundentarife erhoben werden.

In einer Erklärung heißt es, dass die Legacy-Infrastruktur um 3,03 % zulegen wird, verglichen mit derzeit 5,12 %.

Entscheidungen in dieser Angelegenheit werden im Herbst getroffen, wenn die Betreiber Gelegenheit hatten, ihren Fall vorzutragen.

Das Ergebnis des Prozesses wird sich auf die Geschwindigkeit des Ausbaus der erneuerbaren Energien und die Wiederverwendung von Erdgaspipelines für kohlenstoffarme Anwendungen wie den Transport von noch nicht aus erneuerbaren Quellen erzeugtem Wasserstoff auswirken.

Betreiberlobbyisten sagten, sie würden die Notwendigkeit zeigen, die höheren Ausgaben zu berücksichtigen, die für die Modernisierung der Netze für neue Rollen in CO2-neutralen Energiesystemen erforderlich sind.

Bundesnetzagentur-Chef Jochen Homann sagte, seine Behörde, die dem Wirtschaftsministerium unterstellt ist, erkenne die Notwendigkeit an, die Einnahmen der Betreiber zu schützen, sei aber auch verpflichtet, die Auswirkungen auf die Verbraucherpreise zu reduzieren.

“Wir wollen Investitionen in Netze immer attraktiv halten”, sagte er.

Die vorgeschlagenen niedrigeren Zinssätze spiegelten die Einschätzungen zu deutlich niedrigeren Zinssätzen an den Kapitalmärkten jetzt und in Zukunft mit angemessenen Risikoaufschlägen wider.

READ  Mitarbeiter von Hilton Metrotown treffen bei YVR auf deutsche Flugbesatzung

„Bei der Festsetzung der endgültigen Tarife werden wir die Anregungen aus dem Konsultationsprozess berücksichtigen“, sagte Homann.

(Zusätzliche Berichterstattung von Vera Eckert; Redaktion von Kirsty Knoll und Douglas Buzvin

Unsere Kriterien: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.