Juni 15, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutsches Gericht erklärt Razzien gegen russisch-usbekische Oligarchen für illegal

2 min read
Deutsches Gericht erklärt Razzien gegen russisch-usbekische Oligarchen für illegal

BERLIN (Reuters) – Ein deutsches Gericht hat entschieden, dass Razzien im vergangenen Jahr in der bayerischen Villa des russisch-usbekischen Oligarchen Alisher Usmanov und an anderen Orten rechtswidrig waren, teilte die ihn vertretende Anwaltskanzlei am Freitag in einer Erklärung mit.

Das von der usbekischen Botschaft beauftragte Unternehmen teilte mit, dass es „keine Grundlage für einen Verdacht auf Geldwäsche durch Usmanov gebe und nie gegeben habe und alle von der Staatsanwaltschaft Frankfurt durchgeführten Durchsuchungen auf diesem Verdacht beruhten“. , ausnahmslos illegal.“ „.

Das Frankfurter Gericht bestätigte, dass es mit dem Fall befasst sei, nannte jedoch keine Einzelheiten zur Entscheidung. Die Staatsanwaltschaft München reagierte zunächst nicht auf eine Bitte um Stellungnahme.

Im September durchsuchten mehr als 250 Polizisten im Rahmen der Ermittlungen gegen Usmanov eine scheinbar verlassene Villa am Seeufer in der gehobenen bayerischen Stadt Rotach-Egern.

Weitere Razzien wurden auf anderem Grundstück und einer auf Usmanovs Namen registrierten Yacht sowie in einer Wohnung durchgeführt, die einem anderen usbekischen Staatsbürger gehörte, der in den Geldwäscheermittlungen nicht verdächtigt wurde.

Die von der usbekischen Botschaft beauftragte Anwaltskanzlei sagte, die Entscheidung des Gerichts bestätige, dass das Verfahren gegen Usmanov „nicht sachlich gerechtfertigt, sondern unter Ausschluss aller anderen politischen Motive“ sei.

Usmanovs Verteidigungsteam äußerte sich ebenfalls dazu und sagte in einer Erklärung, dass die Entscheidung „das Vertrauen unseres Mandanten in Deutschland als funktionierenden Rechtsstaat bekräftigte“ und dass sie „allen, die zur Entstehung einer voreingenommenen Sichtweise beigetragen haben, Denkanstoß geben sollte.“ unseres Kunden in ganz Deutschland.“

(Berichterstattung von Matthias Inverardi und Frederik Heine; Redaktion von Mark Heinrich)

Siehe auch  Nosferatu von Robert Eggers, besetzt von Bill Skarsgard und Lily-Rose Depp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert