Mo. Jan 24th, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutsches Kartellamt verstärkt Überprüfung von Google-Produkten

2 min read

BERLIN: Das Kartellbüro in Deutschland gab bekannt, dass es die Verwendung personenbezogener Daten durch Google und sein Produkt Google News Showcase im Rahmen seiner neuen Befugnisse zur Regulierung von Internetunternehmen untersucht und dass es auch Fragen im Zusammenhang mit den Meta-Eigentümern von Amazon, Apple und Facebook untersucht .

Die Regulierungsbehörde teilte am Mittwoch mit, sie habe festgestellt, dass Alphabet, Eigentümer von Google, die Umfangsgrenze erreicht habe, die erforderlich sei, um das Unternehmen neuen erweiterten Aufsichtsbefugnissen zur Regulierung der großen Internetunternehmen zu unterwerfen, die es im letzten Jahr übernommen hatte.

„Das Bundeskartellamt kann nun gezielt gegen wettbewerbsschädigende Verhaltensweisen vorgehen“, sagte Bürochef Andreas Mundt. „Wir haben bereits begonnen, umfangreiche Recherchen zum Umgang von Google mit personenbezogenen Daten und der Thematik der Google News-Präsentation anzustellen.“

Er fügte hinzu, dass das Büro auch andere Fälle untersucht, in denen der Meta-Eigentümer von Amazon, Apple und Facebook beteiligt ist.

Ein Google-Sprecher zeigte sich zuversichtlich, dass das Unternehmen die Vorschriften einhält.

„Sofern Änderungen notwendig sind, werden wir weiterhin konstruktiv mit dem Bundeskartellamt Lösungen finden, die es Einzelpersonen und Unternehmen in Deutschland ermöglichen, unsere Produkte weiterhin nutzbringend zu nutzen“, sagte der Unternehmenssprecher. .

Das Amt begann im Mai letzten Jahres mit der Untersuchung der Verwendung personenbezogener Daten durch Google und mit der Auswahl von Nachrichten, die im Juni im Google News Showcase präsentiert wurden.

(Berichterstattung von Thomas Eskerrit; Redaktion von Miranda Murray und Thomas Janofsky)

Siehe auch  Rock Tech Lithium ernennt Marcus Brugman zum CEO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.