Do. Jun 17th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland jagt den Leiter des Schweizer Leitungsgremiums für die Führung der BaFin

1 min read

Mark Branson, Vorsitzender der Schweizerischen Finanzaufsichtsbehörde Finma, wird Präsident der BaFin, da die deutsche Aufsichtsbehörde nach dem Wirecard-Betrugsskandal nach einer neuen Führung sucht, um ihren Ruf wiederherzustellen.

Die BaFin gab am Montag bekannt, dass Branson zwei Monate nach der Entlassung des BaFin-Vorsitzenden Felix Hoffield und seiner Stellvertreterin Elizabeth Rogel wegen der Behandlung des Wirecard-Skandals zum Leiter der Finanzaufsichtsbehörde in Europas größter Volkswirtschaft ernannt wurde.

Der 52-jährige Branson leitet seit 2014 die FINMA und leitete zuvor vier Jahre lang die Bankabteilung. Vor seinem Eintritt in die Aufsichtsbehörde war er für die Schweizer Kreditgeber UBS und Credit Suisse in verschiedenen Positionen in Tokio, London und Zürich tätig. Bei UBS leitete er die Schweizer Bank und den Bereich Vermögensverwaltung.

Als britischer und schweizerischer Staatsbürger ist Branson der erste Nichtdeutsche, der die BaFin fährt.

Bundesfinanzminister Olaf Schultz sagte im Januar, der Fall Wirecard habe ergeben, dass das deutsche Finanzregulierungssystem “neu organisiert werden muss, damit es seine Aufsichtsfunktion effektiver wahrnehmen kann”. Die Regierung arbeitet an einem Reformpaket, das der BaFin mehr Befugnisse zur Überprüfung der Unternehmenskonten und Pläne zur Aufstockung ihrer Mitarbeiter einräumt.

READ  Die globale Erholung hofft, die Krone zu unterstützen - CIBC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.