April 22, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland wird 2023 45,6 Milliarden Euro neue Schulden aufnehmen

1 min read
Deutschland wird 2023 45,6 Milliarden Euro neue Schulden aufnehmen

BERLIN (Reuters) – Deutschland wird sich im nächsten Jahr zum ersten Mal seit 2019 verpflichten, seine verfassungsmäßige Verschuldung einzudämmen, sagten mehrere Quellen im Haushaltsausschuss des Bundestags gegenüber Reuters, auch wenn es weitaus mehr neue Schulden aufnimmt als in seinem Sommerentwurf vorgesehen. Freitag.

Der Haushalt sieht für das kommende Jahr neue Schulden in Höhe von 45,61 Milliarden Euro vor, mehr als das Doppelte der im Sommerentwurf der Regierung geplanten 17,2 Milliarden Euro.

Die Gesamthaushaltsausgaben sollen sich auf rund 476,3 Milliarden Euro belaufen. Der Bundestag soll den Haushalt am 25. November verabschieden.

Deutschland hat während der COVID-19-Pandemie seine verfassungsrechtlich vorgeschriebene Defizitgrenze von 0,35 % des BIP ausgesetzt.

Die Schuldenbremse kann nur eingehalten werden, weil die Regierungskoalition die Ausgaben infolge des Ukraine-Krieges mit privaten Mitteln finanziert, um die Wirtschaft zu stabilisieren und die hohen Energiepreise abzufedern.

Der Bundestag hat bereits neue Schulden von bis zu 300 Milliarden Euro für einen Sonderfonds für die Bundeswehr und für einen Stabilisierungsfonds unter anderem zur Finanzierung der geplanten Gas- und Strompreisbremse bewilligt, die beide nicht Teil des Bundeswehrfonds sind reguläres Budget.

(1 Dollar = 0,9783 Euro)

(Berichterstattung von Holger Hansen, Schreiben von Miranda Murray, Redaktion von Tomasz Janowski

Unsere Kriterien: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.

Siehe auch  Fußballer mit mehreren Welten: Messi bleibt in Barcelona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert