Oktober 3, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Die Arbeiten zur Aufrüstung des deutschen Hafens Lubmin für den FSRU-Betrieb beginnen

3 min read

Deutsche ReGas hat mit der Aufrüstung des LNG-Betriebs begonnen, die am 1. Dezember beginnen soll (Hafen Lubmin)

Gepostet am 21. September 2022 um 15:28 Uhr von

Maritime Exekutive

Diese Woche begannen im ostdeutschen Hafen Lubmen die Bauarbeiten für den Bau des ersten vollständig finanzierten FSRU-Terminals im Rahmen des deutschen Plans, einen Teil der russischen Gasversorgung durch Importe zu ersetzen. Als das Projekt im Juli angekündigt wurde, versprach die Deutsche ReGas, die die Bemühungen leitet, einen beschleunigten Zeitplan für den Betrieb der Anlage bis Dezember 2022.


„Dies ist ein bedeutender Erfolg für unser Projekt, da unser internationales Team aus erfahrenen LNG-Spezialisten seit Monaten mühelos arbeitet“, sagt Dr. Stefan Knaby, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen ReGas.


Lubmin nahe der polnischen Grenze wird der erste Hafen in Ostdeutschland sein, der Gasimporte unterstützt, wobei der Bund fünf FSRUs erwirbt, die in Wilhelmshaven sowie Stade und Brunsbüttel an der Elbe bei Hamburg stehen werden. Lubmin liegt an der Ostsee und ist auch der Endpunkt der Pipelines Nord Stream 1 und 2, die jetzt von Russland ausgesetzt werden.


Der Hafen von Lubmin bedient normalerweise kleinere Schiffe, die Massen- und Flüssiggüter transportieren. Obwohl der Hafen über sechs Liegeplätze verfügt, werden derzeit nur Schiffe mit einem Tiefgang von bis zu 20 Fuß abgefertigt. Die Deutsche ReGas ist für die Onshore-Anlagen des neuen LNG-Betriebs verantwortlich, die ihrer Meinung nach eine Hafenverstärkung für größere Schiffe benötigen. Zu den identifizierten Aktivitäten gehörte der Bau eines sicheren Liegeplatzes am Ostkai des Industriehafens. Außerdem müssen stärkere Barrieren und einige Delphine sowie Bauarbeiten am Pier eingebracht werden, um den Betrieb zu unterstützen. Auf der Landseite verlegen sie außerdem eine Straße und bauen eine neue Brücke sowie eine Fahrspur für Schiffe. Es werden auch Unterhaltungsbaggerungen durchgeführt.


Selbst nach Upgrades wird Lubmin zu klein sein, um LNG-Tanker aufzunehmen. Es ist geplant, die FSU vor der Küste anzudocken und Shuttle-Carrier mit geringerem Tiefgang einzusetzen, die LNG von der FSU zur FSRU bringen. Sie stellen jedoch fest, dass sie aufgrund der bestehenden Infrastruktur, die für Nord Stream-Pipelines entwickelt wurde, in der Lage sein werden, über große Entfernungen in das deutsche Gasnetz einzuspeisen.


Das Unternehmen gab an, dass es sowohl von der lokalen als auch von der Bundesregierung starke Unterstützung erhalten hat, um das Projekt voranzutreiben. Die letzten erforderlichen Genehmigungen wurden am 14. September erteilt.


TotalEnerges wird die FSRU für diese Anlage liefern. Laut Deutsche ReGas kann das LNG-Terminal ab dem 1. Dezember jährlich bis zu 4,5 Milliarden Kubikmeter transportieren. Das Unternehmen schlug auch vor, zwei weitere FSRUs hinzuzufügen, um den Betrieb in Zukunft zu erweitern.


Wenn alle derzeit angemieteten Einheiten in Betrieb sind, wird Deutschland zunächst über sechs FSRU verfügen. Uniper hat mit staatlicher Unterstützung das erste Anlagenprojekt im Juli in Wilhelmshaven gestartet. Einmal online, soll es zunächst bis zu 7,5 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr verarbeiten.

Siehe auch  Champions League: DAZN sichert großes TV-Rechtepaket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.