So. Apr 11th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Die iPhone-Karte zeigt genau, wo Benutzer waren

2 min read

Unabhängig davon, ob Sie GPS aktiviert haben oder nur das Mobilfunknetz verwenden und sich in WiFi-Netzwerken anmelden – dank Standortdaten weiß das iPhone immer, wo sich der Benutzer befindet. Aber das ist nicht alles. Es wird sogar eine Liste geführt, wann Sie einen Ort besucht und verlassen haben.

Der TECHBOOK-Redakteur Adrian Mühlroth hat es selbst ausprobiert. Das Ergebnis: Das iPhone hat in den letzten drei Monaten mehr als 101 besuchte Orte gespeichert. In einigen Fällen sogar der genaue Ort oder Laden! Verwenden Sie den TECHBOOK-Leitfaden, um herauszufinden, was Ihr iPhone gesammelt hat.

Finden Sie wichtige Stellen auf dem iPhone: Schritt-für-Schritt-Anleitungen

1. Öffnen Sie auf Ihrem iPhone die die Einstellungen und scrollen Sie zum Punkt Privatsphäre.

Foto: TECHBUCH

2. Tippen Sie im Datenschutzmenü auf den Punkt Standortdienste.

iPhone versteckte Karte

Foto: TECHBUCH

3. Scrollen Sie zum Ende der Seite und tippen Sie auf den Punkt Systemdienste.

iPhone versteckte Karte

Foto: TECHBUCH

4. Die Option finden Sie hier Wichtige Plätze. Wählen Sie diesen aus.

iPhone versteckte Karte

Foto: TECHBUCH

5. Die Übersicht zeigt alle Orte, die Sie in der Vergangenheit besucht haben – vorausgesetzt, sie wurden vom Telefon aufgezeichnet. Wenn Sie auf eine Stadt tippen, landen Sie auf einer Kartenansicht. Hier zeigt das iPhone genau an, wann und wohin Sie innerhalb des Ortes gereist sind.

iPhone versteckte Karte

Foto: TECHBUCH

Auch interessant: 5 Tipps, um Speicherplatz auf Ihrem iPhone freizugeben

Wie nützlich ist die versteckte Karte?

Laut der Apple Support-Seite werden die wichtigen Ortsdaten zur Personalisierung standortbasierter Dienste verwendet. Sie werden beispielsweise verwendet, um eine Verkehrsroute in Apple Maps im Voraus zu planen und Erinnerungen in der Foto-App besser zu erstellen. Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist die Verfolgung wichtiger Standorte jedoch nicht sicher. Praktisch jeder kann leicht ein Bewegungsmuster aus der Geschichte und der Karte erkennen und daraus lernen, wo Sie leben und arbeiten. Die wichtigen Ortsdaten werden daher zusätzlich zur iPhone-Sperre mit Face ID oder Touch ID geschützt. Wenn Ihnen das nicht ausreicht, können Sie die Option auswählen Wichtige Plätze aber auch ganz deaktivieren und auf der sicheren Seite sein.

READ  Google Chromecast mit Android TV: Das Benutzervideo zeigt eine reibungslose Benutzeroberfläche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.