Oktober 2, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Die Übertragung der Krone ist über eine längere Distanz möglich

2 min read


Die US-Gesundheitsbehörde CDC hat nun offiziell festgestellt, dass das Coronavirus auch durch kleine in der Luft schwebende Partikel übertragen werden kann. Vor zwei Wochen machte die CDC viel Aufhebens, weil sie in ihren Empfehlungen zunächst einen Verweis darauf veröffentlichte – und ihn einige Tage später zurückzog. Als Grund wurde angegeben, dass ein Entwurf zu früh falsch veröffentlicht wurde.

Am Montag schrieb die CDC erneut in ihren Corona-Richtlinien, dass das Virus unter bestimmten Bedingungen auch über eine Entfernung von mehr als sechs Metern (etwa 1,8 Metern) übertragen werden kann, die zuvor als wichtig angesehen wurde. Dies war in schlecht belüfteten Räumen der Fall. Manchmal hätten die Leute tief durchgeatmet, zum Beispiel beim Singen oder Trainieren.

Wissenschaftler glauben laut CDC, dass die Konzentration des Virus in der Luft aufgrund der Umstände zunehmen kann. In einigen Fällen wurden auch Menschen infiziert, die sich nicht nur zur gleichen Zeit, sondern auch wenig später an einem Ort mit ansteckenden Menschen befanden. Gleichzeitig beschränkte die CDC nach den verfügbaren Daten, dass die meisten Infektionen im Nahbereich auftreten.

In den USA sind nach Angaben der Johns Hopkins University bereits mehr als 210.000 Menschen gestorben, nachdem sie mit dem Corona-Virus infiziert worden waren. Erst kürzlich wurde die CDC kritisiert, als sie sagte, dass Tests an asymptomatischen Menschen nicht notwendig seien. In einer „Klarstellung“ hat die CDC diese Position zurückgezogen.

Siehe auch  Warum fallen mir die Haare aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may have missed