Mi. Apr 14th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Donald Trump weint in Biden und die Grenzkrise bei Mar-a-Lagos Hochzeit – “Vermisst du mich schon?” | Die Welt | Nachrichten

2 min read

Der frühere Präsident nahm das Mikrofon bei einer Hochzeit in Palm Beach, Florida, in die Hand, um ihn am Samstag einzurichten. Trump veröffentlichte eine Reihe von Erklärungen aus seinem Büro nach der Präsidentschaft und zu seinem Auftritt in Mar-a-Lago.

In einem zweiminütigen Videoclip bei der Hochzeit von John und Megan Arrigo fragte Mr. Trump die Menge: “Haben Sie mich schon vermisst?” Vor der Veröffentlichung einer Liste von Beschwerden über Biden.

Er sagte dem Raum: “Die Grenzen sind nicht gut.

„Grenzen sind das Schlimmste, was jemals jemand gesehen hat.

“Was passiert mit den Kindern? Sie leben in Elend.”

Lesen Sie mehr: So überwachen Sie, wie die Behörden das gestrandete Schiff vom Suezkanal transportieren

Am selben Tag erschien Herr Trump in den Fox News und sagte, er plane, die mexikanische Grenze in den nächsten Wochen zu besuchen.

Er sagte: “Viele Leute wollen mich (besuchen).

“Grenzschutzbeamte und Leute aus der Einwanderungs- und Zollabteilung wollen mich dort haben und haben mich gebeten zu gehen. Ich habe das Gefühl, dass ich ihnen etwas schulde.”

Der frühere Präsident sagte auch, die Situation an der Grenze sei “sehr gefährlich” und beschuldigte Herrn Biden, die Politik des “Aufenthalts in Mexiko” rückgängig zu machen.

nicht verpassen …

CNN berichtete, dass die Biden-Regierung mehr als die Hälfte der Einwanderer, die in den drei Wochen vor dem 17. März an der Grenze zwischen den USA und Mexiko ankamen, mit einer Gesundheitsverordnung aus der Trump-Ära ausgewiesen hatte.

Der Zoll- und Grenzschutz war mit rund 103.000 konfrontiert und wurde unter der als “Titel 42” bekannten Gesundheitsbehörde mehr als 61.000 ausgewiesen.

Der Präsident sagte in seiner ersten Pressekonferenz, dass “die überwiegende Mehrheit, die überwiegende Mehrheit der Menschen, die an die Grenze kommen und überqueren, überqueren”.

READ  Hillary Clinton veröffentlicht einen Thriller nach den politischen Unruhen in den USA Schrieb

Ted Cruz, republikanischer Senator aus Texas, veröffentlichte ein Video, das seinen Besuch an der Grenze zwischen den USA und Mexiko zeigt.

Über seine Erfahrungen sagte er: “Auf der anderen Seite des Flusses hörten wir zu und sahen Mitglieder des Kartells – die Menschenhändler – direkt auf der anderen Seite des Flusses, die Glühbirnen schwenkten, Amerikaner schrien und verspotteten und sich lustig machten der Grenzpatrouille. “

Einwohner des Rio Grande-Tals gaben an, dass es keine solche Krise gibt, obwohl Cruz behauptet, die Grenzsituation sei eine direkte Folge der Einwanderungspolitik der Biden-Regierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.