Sa. Jul 31st, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Große Gewinne für Gladbach und Darmstadt – Union scheitert

2 min read

Borussia Mönchengladbach und Darmstadt 98 erreichten problemlos die 16. Runde des DFB-Pokals. Union Berlin hingegen musste sich dem Zweitligisten SC SC Paderborn geschlagen geben.

Bundesliga-Klubs 1. Der FC Union Berlin und die TSG 1899 Hoffenheim scheiterten überraschenderweise in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen Zweitligisten. Die Berliner verloren am Dienstagabend 2: 3 (1: 3) gegen SC Paderborn. Für Hoffenheim war es das Ende der Linie nach einem 6: 7 im Elfmeter (2: 2, 2: 2, 1: 1) gegen SpVgg Greuther Fürth. Lesen Sie mehr darüber Hier.

Für Union Berlin kam das Ende nach so starken Leistungen in der Liga ganz plötzlich. Sven Michel erzielte zwei Treffer für die Besucher (3/36), Dennis Srbeny (31) war ebenfalls erfolgreich. Für die Berliner waren die Tore von Grischa Prömel (6.) und Uwe Hünemeier (57. / Eigentor) sehr gering.

Gladbach und Darmstadt ohne Probleme

Borussia Mönchengladbach hingegen konnte die DFB-Pokal-Hürde beim Viertligisten SV Elversberg leicht überwinden. Mit einem Ergebnis von 5: 0 (3: 0) erreichte die Mannschaft von Trainer Marco Rose am Dienstagabend die 16. Runde. Gegen Ausländer aus dem Saarland erzielten Hannes Wolf (5 Minuten), Laszlo Benes (21), Kapitän Lars Stindl (35), Patrick Herrmann (69) und Julio Villalba (83) einen Elfmeter für den Bundesligisten.

In der leeren und regnerischen Arena in Kaiserlinde wurde der Gastgeber zerstört, früh durch die gelb-rote Karte aufgrund von Beschwerden über Sinan Tekereci (31.) demoralisiert – und hatte am Ende auch keine Chance.

Darmstadt gewinnt ebenfalls den 98. Souverän. The Lilies besiegte die dritte Liga Dinamo Dresden mit 3: 0 (1: 0) und rückte auf die letzten 16 vor. Die Dresdner, die am Ende keine Chance hatten, hatten sich die Teilnahme an der zweiten Runde mit einem hervorragenden Sieg gegen den Hamburger SV in der ersten Runde gesichert. Fabian Schnellhardt (24 Minuten) brachte die Gäste mit einem Traum in Führung, Seungho Paik (59) stieg auf und Stürmer Serdar Dursun (72) erzielte das Endergebnis.

READ  Leroy Sané: Kahn spricht von einem "Riesentheater" in Bayern München

Die 16. Runde der Pokale wird am 2. und 3. Februar ausgetragen. Die Auslosung für die nächste Runde erfolgt am 3. Januar im Rahmen der ARD “Sportschau”. Losfee ist damals ehemaliger Skispringer Sven Hannawald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.