April 20, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

HHLA Sky betreut Deutschlands ersten unbemannten Kurierdienst

1 min read
HHLA Sky betreut Deutschlands ersten unbemannten Kurierdienst

Die Lüdenscheider Körschulte-Gruppe hat den ersten vollautomatischen Lieferservice mit Drohnen in Deutschland geschaffen.

Drohnenflüge werden vom Integrated Control Centre von HHLA Sky überwacht, einer vollautomatischen, zentralen Betriebsführungs- und Steuerungssoftware, die die Sicherheit aller Drohneneinsätze gewährleistet und den Service leicht skalierbar macht.

Zwei Jahre Entwicklungsarbeit haben zur Gründung des ersten Drohnenunternehmens für die kommerzielle B2B-Kurierzustellung mit autonomen Drohnen geführt.

Lesen Sie: HHLA Sky und HPA beobachten Drohnen in neuer Partnerschaft

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hat der Körschulte-Gruppe zuvor die erste bundesweite Genehmigung für unbemannte Linienzustellflüge erteilt.

Nach Angaben der HHLA ist dies der Startschuss für Deutschlands erste Lieferdrohne mit der Erlaubnis zum autonomen Fliegen im öffentlichen Raum (Betriebserlaubnis SAIL III).

Erster Kunde ist Hotset, ein Unternehmen für Sensor- und Prozessleittechnik mit Sitz in Lüdenscheid, Deutschland.

In den kommenden Monaten werden fünf weitere Fluggesellschaften eingeführt.

Berichten zufolge sollen die Drohnen täglich bis zu 80 Waren an Verbraucher in Lüdenscheid liefern.

Die HHLA gab kürzlich einen Rückgang des Konzernumsatzes um 8,3 Prozent auf 1,44 Milliarden Euro (1,55 Milliarden US-Dollar) im Jahr 2023 bekannt, verglichen mit 1,57 Milliarden Euro (1,69 Milliarden US-Dollar) im Vorjahr.

Siehe auch  Trump über den Fall Navalny: "Wir haben noch keine Beweise gesehen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert