Di. Aug 3rd, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

“Hochzeit auf den ersten Blick”: Trennt sich Ihre Ehe aufgrund des Tattoo-Streits? – FERNSEHER

2 min read

Sogar Wissenschaftler waren ratlos …

Die aktuelle Staffel von “Wedding at First Sight” bot viele aufregende Momente: Schmetterlinge im Bauch, gemeinsame Nächte und Küsse – aber auch Enttäuschung, Ablehnung und Verzweiflung stehen auf dem Programm.

Daniela (28) und René (28) mussten diese Erfahrung machen. Sogar ihr Hochzeitstag lief nicht gut: Daniela zögerte immer wieder, als sie Ja sagte und um ihre Familie herum um Hilfe bat.

Ein holpriger Start, den die Flitterwochen in Chiemgau wieder wettmachen müssen.

Trotz des fantastischen Hintergrunds haben sich die beiden nicht gegenseitig aufgewärmt. Daniela war nach kurzer Zeit enttäuscht: “ziemlich hoch zwischen uns”.


René beim Picknick, Handy fahren

Ein romantisches Picknick sollte die Situation retten, aber der Angestellte spürte es nicht mehr: “Wenn die Atmosphäre immer noch so unerträglich ist, brauchen wir dieses Picknick nicht!”

Es gab eine Diskussion im gemeinsamen Hotelzimmer, die René abrupt unterbrach und verließ: “Ich sagte nur, ich wünsche ihr einen guten Tag und dass ich rennen werde.”

Daniela fühlte sich ignoriert: „Er hat mich wirklich zurückgelassen! Ich könnte mich niemals dazu bringen, jemanden weinen zu lassen, besonders wenn es mein Ehemann ist! “”

Er war inzwischen im Alter von 180 Jahren: “Heute fühle ich mich ein wenig betrunken!” Insbesondere seine Tätowierungen sind frisch verheirateten Frauen ein Dorn im Auge: “Sie mag keine Menschen mit Tätowierungen, keine Raucher, was weiß ich. Wenn ich immer das Gefühl haben sollte, etwas falsch gemacht zu haben: Nein! “.


Frust und Hilfe von Daniela

Enttäuschung und verwirrter Blick auf Daniela

Gereizt rief er den Paartherapeuten Markus Ernst (48) an und beklagte sich über sein Leiden: „Er mit Tätowierungen ist ein rotes Tuch für ihn. Ich weiß nicht, wie oft sie bereits erwähnt hat, dass dies Ausschlusskriterien für sie waren! “”

Der Psychologe hatte jedoch keine solche Reaktion erwartet: „Für uns war es nicht wirklich ein Grund, warum dieses Match nicht stattfand. Es geht um Toleranz. “Einige schreiben ein Tagebuch, andere haben nur ein Tattoo.”

Wir hatten zusammen ein Picknick, aber selbst das brachte nicht die Harmonie, auf die wir gehofft hatten. Die Bürokauffrau Daniela schimpft bitter mit ihrem Ehemann: „Das Gespräch im Hotelzimmer führt mich zehn Schritte zurück. Sie waren bei 180. Dies kann nicht nach vier Tagen passieren! “Ich dachte, er hat nicht mit so einer Frau gesprochen.”

Jetzt erkannte die Therapeutin Sandra Kohldörfer (39) die Dringlichkeit und machte sogar eine besondere Reise, um einzugreifen. Aber selbst sie konnte ihren Geisteszustand nicht aufrechterhalten. René schien die Hoffnung bereits aufgegeben zu haben: “Wenn du mir immer wieder erzählst, was dich beunruhigt, aber was du nicht ändern kannst … irgendwann genug!”

Und Daniela trat ebenfalls zurück: “Ich fühle mich jetzt nicht wie eine Frau. Absolut nicht! “”

Wird es eine Scheidung geben? Im Finale von “Wedding at First Sight” wird es am Mittwoch einen großen Showdown geben.

READ  Fragen zum Osterquiz für die ganze Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.