Juli 21, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Jamala: Der ukrainische Eurovision-Gewinner wurde auf die meistgesuchte Liste Russlands gesetzt

2 min read
Jamala: Der ukrainische Eurovision-Gewinner wurde auf die meistgesuchte Liste Russlands gesetzt
  • Geschrieben von Katherine Armstrong
  • BBC News

Bildquelle, Getty Images

Kommentieren Sie das Foto,

Russland beschwerte sich darüber, dass Jamalas Song, der den Eurovision Song Contest gewann, hätte disqualifiziert werden müssen, weil er zu politisch sei

Laut offiziellen Medien hat Russland die ukrainische Schönheit, Gewinnerin des Eurovision Song Contest, auf seine Fahndungsliste gesetzt.

Der Sängerin, die mit bürgerlichem Namen Zuzana Jamaldinova heißt, wurde Berichten zufolge vorgeworfen, falsche Informationen über die russischen Streitkräfte verbreitet zu haben.

Der Kreml erhebt häufig solche Vorwürfe gegen diejenigen, die Einzelheiten der russischen Invasion in der Ukraine mitteilen, die seiner offiziellen Linie widersprechen.

Jamala hat die russische Invasion in der Ukraine öffentlich kritisiert.

Laut der unabhängigen russischen Menschenrechtswebsite MediaZona wurde sie letzten Monat auf eine Fahndungsliste gesetzt. Einzelheiten zur Liste wurden erst am Montag bekannt gegeben.

Der russische Nachrichtensender Shot behauptete in der Telegram-App, dass Jamala auf der Liste stehe, weil sie „falsche Informationen“ über Gräueltaten in der ukrainischen Stadt Bucha im Jahr 2022 verbreitet habe.

Jamala, die sich derzeit in Australien aufhält, reagierte auf die Nachricht von ihrer Aufnahme in die Liste, indem sie ein Foto von sich vor dem Sydney Opera House mit einem Link zu einem Artikel über sie und einem Gesichts-Emoji veröffentlichte.

Die 40-Jährige floh mit ihrer Familie nach der russischen Invasion im Februar letzten Jahres aus der Ukraine.

Jamala gewann den Eurovision Song Contest 2016 mit einem Lied namens 1944, das von der erzwungenen Deportation ihres Volkes – der Krimtataren – durch Russland in diesem Jahr inspiriert wurde.

Es löste Kontroversen aus, mit Behauptungen, dass die Texte gegen eine Wettbewerbsregel gegen offen politische Lieder verstoßen hätten. Die Organisatoren ließen es jedoch zu, was letztendlich die Erwartungen übertraf, indem sie Russland besiegten und sich den Titel sicherten.

Viele sahen in dem Lied eine klare Botschaft über die illegale Annexion der Krim durch Russland von der Ukraine im Jahr 2014.

„Jahrhundertelang haben sie im Russischen Reich, dann in der Sowjetunion und jetzt in Russland viel Propaganda betrieben, um uns zum Schweigen zu bringen. Dann haben sie der ganzen Welt gesagt, dass wir nicht existieren.

„Aber wir kennen die Wahrheit. Ich kenne die Wahrheit. Deshalb ist es mir so wichtig, diese Wahrheit durch die Geschichten hinter jedem Song auf diesem Album zu zeigen.“

Siehe auch  Berichten zufolge ignorierte Trump den Rat des Anwalts und zahlte 3 Millionen Dollar, um den Fall Mar-a-Lago Documents voranzutreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert