Juni 23, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Japans Bevölkerung: Jeder zehnte Mensch ist mittlerweile 80 Jahre oder älter

2 min read
Japans Bevölkerung: Jeder zehnte Mensch ist mittlerweile 80 Jahre oder älter
  • Geschrieben von Kelly Ng
  • BBC News, Singapur

Bildquelle, Getty Images

Kommentieren Sie das Foto,

Mehr als jeder zehnte Mensch im ältesten Land der Welt hat zum ersten Mal die 80-Jahre-Marke überschritten

Zum ersten Mal überhaupt ist mehr als jeder zehnte Mensch in Japan 80 Jahre oder älter.

Nationale Daten zeigen außerdem, dass 29,1 % der Bevölkerung von 125 Millionen Menschen 65 Jahre oder älter sind – ein Rekordwert.

Japan hat eine der niedrigsten Geburtenraten der Welt und kämpft seit langem damit, den Bedürfnissen seiner alternden Bevölkerung gerecht zu werden.

Dieser Prozentsatz beträgt 24,5 % in Italien und 23,6 % in Finnland, die an zweiter und dritter Stelle stehen.

Nach Angaben des Nationalen Instituts für Bevölkerungs- und Sozialversicherungsforschung werden in Japan im Jahr 2040 Menschen über 65 Jahre voraussichtlich 34,8 % der Bevölkerung ausmachen.

Die Beschäftigungsquote älterer Menschen im Land gehört zu den höchsten in den großen Volkswirtschaften – Arbeitnehmer im Alter von 65 Jahren oder älter machen mehr als 13 % der nationalen Erwerbsbevölkerung aus.

Dies trug jedoch kaum dazu bei, die Belastung der Sozialversicherungsausgaben im Land zu verringern.

Japan hat einen Rekordhaushalt für das nächste Haushaltsjahr genehmigt, was teilweise auf steigende Sozialversicherungskosten zurückzuführen ist.

Bemühungen zur Steigerung der Geburtenraten waren angesichts steigender Lebenshaltungskosten und langer Arbeitszeiten nur begrenzt erfolgreich.

In vielen Ländern, auch in den Nachbarländern Japans, verlangsamen sich die Geburtenraten, doch in Japan ist das Problem besonders akut.

Es wird geschätzt, dass im Land im vergangenen Jahr weniger als 800.000 Babys geboren wurden – die niedrigste Zahl seit Beginn der Aufzeichnungen im 19. Jahrhundert.

In den 1970er Jahren lag diese Zahl bei mehr als zwei Millionen.

Allerdings zögern die Behörden weiterhin, Wanderarbeitnehmer als Lösung für niedrige Geburtenraten zu akzeptieren.

Andere Länder in Asien stehen vor ähnlichen demografischen Herausforderungen.

Siehe auch  Die Briten stehen vor einer Frist, um ihre Rechte in fünf Ländern der Europäischen Union zu wahren Brexit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert