Oktober 2, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf: Ein Schwein namens Paul im Rennen gegen RTL

2 min read

Man konnte unter anderem sehen, wie das Schwein namens Paul grunzend die unteren Stockwerke eines Bücherregals inspizierte und die Räume der renommierten Kunstgalerie in der ehemaligen Kirche St. Agnes in Berlin-Kreuzberg erkundete. Joko Winterscheidt sprach von einem „wahnsinnig brutalen Kampf“ der Fernsehsender um Publikumsbewertungen. Klaas Heufer-Umlauf sagte, dass RTL mit dem „Sommerhaus der Sterne“ auf „Assis, die anspucken und verprügeln“ setzte. Alternativ möchte ProSieben nun Kunst und Kultur zeigen.

„Und wenn Sie ein süßes kleines Tier mit Kunst und Kultur verbinden, sollte dies im Moment die perfekte Alternative zu RTL sein – und tatsächlich etwas, das Sie den Zuschauern bieten können, um bei ProSieben Punkte zu sammeln und an diesem harten Kampf teilzunehmen“, sagte Heufer- Umlauf. „Das Sommerhaus der Sterne“ ist eine Reality-Show, in der halbwegs prominente Liebhaber in einer Art Wohngemeinschaft mit anderen Promi-Paaren leben.

Schließlich sozial relevante Themen

In der Vergangenheit hatten die beiden Moderatoren während ihrer Sendezeit sozial relevante Themen aufgegriffen. Erst letzte Woche haben sie die Situation an den Außengrenzen der EU hervorgehoben. In der Minidokumentation „Eine Kurzgeschichte von Moria“ beschrieb ein Migrant die widrigen Bedingungen, unter denen er sich auf der Mittelmeer zu Europa war gekommen und welchen unwürdigen Bedingungen er begegnet war. Der junge Mann erzählte davon katastrophale Bedingungen im Moria-Lager auf der griechischen Insel, das seitdem bei einem Brand zerstört wurde Lesbos.

RTL ist nicht das erste Mal, dass die beiden Moderatoren ein Ziel haben. Im Mai hatten sie die Sendezeit, die sie gewonnen hatten, für eine Live-Sondersendung auf RTL genutzt zu senden und zu kommentieren. Sie nannten sich „Quotenmultiplikatoren“. Hintergrund der „freien“ Sendezeit ist die Show „Joko & Klaas versus ProSieben“, in der die beiden in mehreren Wettbewerben gegen ihren Arbeitgeber antreten und zur Hauptsendezeit 15 Live-Minuten verdienen können. ProSieben gibt bekannt, dass der Sender keine Kenntnis von dem Viertelstundenprogramm hat, das die beiden Moderatoren „Joko & Klaas live“ getauft haben.

Siehe auch  RTL und SBS gehören zu den Deals von Red Arrow; BBCS expandiert nach Singapur; Alibi begrüßt "sehr harte Fälle" - TBI. Vision

Ikone: Der Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.