Fr. Mrz 5th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Joshua Kimmichs Schrei rettet den FC Bayern bei der elften Rückkehr des Starts

3 min read

Was für ein erstes XI-Comeback!

Joshua Kimmich führte den FC Bayern zu einem 5: 2-Heimsieg mit einer starken Leistung gegen Mainz 05 und vermied eine Verlegenheit. In der ersten Halbzeit führten die Gäste mit 0: 2 und hätten unmittelbar nach der Pause auf 0: 3 steigen können, wenn Manuel Neuer nicht besser in Form gewesen wäre. ((LIVETICKER zu lesen)

Kimmich traf mit einem Kopfball zum 1: 2 (50.). Der 25-Jährige wurde mit einem 2: 2-Pass von Leroy Sané (56.) und einer 3: 2-Ecke von Niklas Süle (70.) aufgenommen und machte wiederholt auf sich aufmerksam. ((Service: Bundesliga ERGEBNISSE UND PLANUNG)

Brüller Kimmich: So hat er die Verlegenheit der Bayern verhindert!

Kimmich schreit den Schiedsrichter an

33. Minuten: “Schiedsrichter, pfeifen Sie jetzt!” Schrie der Mittelfeldspieler in Richtung Richter Markus Schmidt. Kimmich klares Zeichen: Weiter, angreifen, aufhören zu stoßen! Kurz zuvor hatten sich viele seiner Teamkollegen lange mit dem Schiedsrichter gestritten, weil Jérôme Boateng vor dem 0: 1 (32.) Tor von Torschütze Jonathan Burkhardt in der Luft bestraft wurde.

46. ​​Minute: Hansi Flick besiegt den schwachen Benjamin Pavard. Kimmich wechselt vom defensiven Mittelfeld in seine ungünstige Rechtsverteidigerposition und macht sofort Dampf.

47. Minute: Kimmich startet sein Verbindungsziel auf der rechten Seite und schiebt den Ball mit dem Kopf über den Kopf. Sein zweites Saisontor! Er hört auf zu jubeln. Stattdessen läuft er schnell in seiner Hälfte, um den Mainzer Start zu beschleunigen. Die Bayern holen auf.

52. Minute: Sané erzielt 2: 2. Kimmich nimmt den Ball sofort vom Tornetz und manövriert ihn in die Mitte. Er will den Sieg.

READ  Die Anzahl der Kronen wächst rasant: Diese Regeln gelten in Berlin ab Samstag - Berlin

Kimmich macht sich Sorgen um Gnabry

62. Minute: Leon Goretzka akzeptiert ein Seitenduell, Mainz bekommt den Abpraller. Kimmich schreit sie motivierend an: “Ja Junge, ja!”. Sané wird auch von ihm mit einem Kopfball geschoben.

74. Minute: Gnabry wird im Strafraum bestraft, Bayern bestraft mit 3: 2. Kimmich springt, kollidiert glücklich mit Goretzka und fragt dann seinen Freund Gnabry nach seinem Wohlergehen. (Bayern macht sich Sorgen um Gnabry: so sagt Flick)

90. Minute: Kimmich begeht nach einem Dribbeln im Strafraum ein Foul und sollte kurz behandelt werden. Obwohl 5: 2 längst gefallen war, fordert er eine Strafe und ist verärgert. Um in den letzten Sekunden wieder ins Feld zu kommen, rennt er schnell ins Mittelfeld. Nach dem letzten Pfiff ist er weiterhin wütend, schüttelt aber einige Sekunden später seine Hand.

Flick lobt seinen Anführer

“Joshua hat in der zweiten Halbzeit gezeigt, wie man einen Außenverteidiger interpretiert. Deshalb war ich mit ihm zufrieden. Er hat sich in den Dienst des Teams gestellt”, sagte Flick. SPORT1-Anfrage. Und weiter: “In der zweiten Halbzeit haben wir aggressiver im Zweikampf gespielt. Dies sind die Dinge, die wir in unserem Spiel brauchen, weil alle Gegner an ihre Grenzen gehen.”

Werde der Informant Deutschlands! Registrieren Sie sich jetzt im SPORT1-Vorhersagespiel

Brüll-Krieger Kimmich!

Vor 57 Tagen wurde der Nationalspieler 50 Mal (drei Tore) im Hauptspiel bei Borussia Dortmund schwer verletzt und musste sich einer Meniskusoperation unterziehen. Vor der Weihnachts-Mini-Pause kehrte er nach Leverkusen zurück, ging nach 68 Minuten ins Spiel und fing den Ball vor dem 2: 1-Sieger von Robert Lewandowski. Gegen Mainz war er wieder in der Startaufstellung und führte sein Team zum Sieg.

READ  Der Druck wächst: Facebook schließt sich der Kritik an Apples App Store-Regeln an - Faccebook Share fester | Botschaft

Vielen Dank schreien und eine starke Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.