August 11, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Ministerpräsident Schmihal trifft sich mit der Bundesministerin für Wirtschaftsförderung

2 min read

Es ist wichtig, die Infrastruktur in den befreiten Gebieten so schnell wie möglich wiederherzustellen, um die Logistik und den normalen Betrieb der Unternehmen sicherzustellen.

„Für die Ukraine ist es wichtig, die Infrastruktur in den befreiten Gebieten so schnell wie möglich wiederherzustellen, um die Logistik und den normalen Betrieb der Unternehmen zu gewährleisten. Die finanzielle Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen wird auch zur Stabilisierung der Wirtschaft beitragen“, sagte der Premierminister der Ukraine Denis Shmyhal bei einem Treffen mit dem Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und der deutschen Entwicklung, Svenja Schulz, berichtet The Ukrenform unter Berufung auf den Ministerpräsidenten. Kabel Kanal.

Wie der Ministerpräsident angedeutet hat, wurden die Ergebnisse des Treffens der Entwicklungsminister der G7 diskutiert, das vor einer Woche in Berlin stattgefunden hat.

„Dann bat ich die G7-Staaten über eine Videoverbindung, die Führung beim Wiederaufbau der Ukraine zu übernehmen. Frau Schulz und ich haben diese Frage heute in Kiew weiter diskutiert“, fügte der Ministerpräsident hinzu.

Schmihal machte auch der Bundesregierung ein Angebot mit der Bitte, einen Sonderbeauftragten zur Unterstützung des Wiederaufbaus der Ukraine zu ernennen.

„Ich hoffe, dass weitere Sonderbeauftragte, insbesondere zur Dezentralisierung und Transformation der Kohleregionen, ihre Arbeit wieder aufnehmen“, betonte Schmihal.

Der Premierminister informierte auch den deutschen Verantwortlichen der globalen Plattform United24 und rief dazu auf, sich der Auffüllung des Wiederaufbaufonds und der Mobilisierung finanzieller Mittel zugunsten der Ukrainer anzuschließen.

Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Svenja Schulz besucht die Ukraine am 27. Mai.

Foto: Denys Shmyhal, Telegramm

sah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.