Sa. Jul 31st, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Nach Explosionen auf Nerzfarmen: Russland entwickelt den Corona-Impfstoff für Tiere

2 min read

Nach Explosionen auf Nerzfarmen
Russland entwickelt den Kronenimpfstoff für Tiere

Nerze bleiben in ihren Käfigen auf einer dänischen Farm. Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix / AP / dpa / Archivbild

© dpa-infocom GmbH

Nach dem Ausbruch der Kronen auf mehreren Nerzfarmen in Europa entwickelt Russland einen eigenen Impfstoff für Tiere. Der Impfstoff soll Ende Januar erhältlich sein, sagte der Leiter der Landwirtschaftsinspektion, Rosselkhoznadzor, Sergei Dankwert, der russischen Fachzeitschrift “Veterinär und Leben”.

Nach dem Ausbruch der Kronen auf mehreren Nerzfarmen in Europa entwickelt Russland einen eigenen Impfstoff für Tiere. Der Impfstoff soll Ende Januar erhältlich sein, sagte der Leiter der Landwirtschaftsinspektion, Rosselkhoznadzor, Sergei Dankwert, der russischen Fachzeitschrift “Veterinär und Leben”.

Die Europäische Union, die USA und Singapur haben bereits ihr Interesse bekundet. Dankwert zufolge befindet sich der Wirkstoff derzeit in der Hauptphase von Test III: “Der neue Impfstoff wird derzeit an Nerzen, Katzen und Nagetieren getestet.” Seine Behörde erhält regelmäßig Anfragen von russischen Tierfarmen nach einem Corona-Impfstoff, da Nerz und Dornen besonders anfällig für das Virus sind und sich gegenseitig infizieren können, sagte der Leiter der Behörde.

In den letzten Wochen gab es in mehreren europäischen Ländern, darunter Schweden, Frankreich und den Niederlanden, Fälle von Nerzkroneninfektionen. In Dänemark wurden Millionen Tiere getötet, weil sich das Virus verbreitet hatte. Nach offiziellen Angaben leben in Russland mehr als 97.000 Nerze und 6.900 Brombeeren auf Tierfarmen. Im Land wurden bereits zwei Impfstoffe gegen Korona freigesetzt.

dpa

READ  Euro steigt trotz schwacher deutscher Zahlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.