Fr. Sep 18th, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Netflix: Sieben weitere Anime werden bald entfernt

3 min read

Schwierige Zeiten für Netflix-Fans beginnen: Nach dem VoD-Anbieter erst gestern 15 Anime-Serien und Filme hat das Programm gestartet, wird Ende des Monats folgen sieben weitere Animedas wird bald nicht mehr verfügbar sein.

Sieben weitere Titel werden bald offline sein

In der Serie weiter 30. September 2020 Von Netflix entfernt, gibt es sieben Titel aus KAZÉ Anime, von denen die meisten weiterhin erscheinen Anime on Demand Stehen zur Verfügung.

Nur bis zum 30. September auf Netflix:

Darüber hinaus wurde bereits angekündigtdass “Demon King Daimao” und “Steins; Gate” am selben Tag ebenfalls offline geschaltet werden. Nachschub in Form von fünf neue Anime ist seit Anfang des Monats verfügbar.

Im Folgenden fassen wir die Details der einzelnen Titel noch einmal zusammen.

»Angriff auf Titan«

In 2000 Jahren wird die Menschheit – oder was davon übrig ist – hinter riesigen Mauern leben, die 50 Meter hoch sind. Diese Festung verspricht Sicherheit, aber diejenigen, die sich nach draußen wagen, kehren selten unversehrt zurück. Weil die Welt von riesigen Titanen regiert wird, die anscheinend nur ein Ziel haben: Menschen zu essen! Als eines Tages ein Exemplar von immensen Ausmaßen über die Mauer blickt, vermuten die Bewohner von Shiganshina schnell, dass ihr Dorf nach hundert Jahren Frieden vor einer weiteren Katastrophe steht.

“Bleichen”

Der 15-jährige Student Ichigo Kurosaki kann seit seiner Kindheit Geister sehen. Aber das ist noch nicht alles: Als er den Shinigami Rukia trifft, steht sein Leben wieder auf dem Kopf. Während eines Kampfes in der menschlichen Welt ist Rukia gezwungen, ihre Kräfte auf Ichigo zu übertragen, um beide Leben zu retten. Dank seiner neu erworbenen spirituellen Kräfte entdeckt Ichigo seine wahre Berufung: die Lebenden und die Toten, um alles auf der Welt vor dem Bösen zu schützen.

READ  Schlager: Der mysteriöse Tod von Roy Black - Jahre später enthüllt der Vertraute ein Familiengeheimnis

»Code Geass: Lelouch der Rebellion«

Am 20. August 2010 zerschmetterte das Holy British Empire die japanischen Streitkräfte und eroberte das Land in kürzester Zeit. Durch die Niederlage verliert Japan seine Unabhängigkeit und wird die 11. Kolonie des britischen Empire. Von nun an heißen die Japaner “Elevens”, leben in Ghettos und haben ihre Grundrechte verweigert. In dieser weltpolitischen und sozial explosiven Situation schwört der junge Student Lelouch Lamperouge, das britische Empire zu zerstören.

»Code Geass: Akito der Verbannte«

2017 dringt das Heilige Britische Empire wie in Japan in das Gebiet der Europäischen Republik (EU) ein, eines Bündnisses europäischer Nationen. Um die Niederlage abzuwenden, bildet die EU-Armee eine Spezialeinheit: »Wyvern-Zero«. Diese Einheit von sogenannten Knightmare Frames, humanoiden Kampfmaschinen, besteht aus japanischen Jugendlichen aus Area 11, die größtenteils in Ghettos ohne Rechte oder Zukunftsaussichten leben.

“Todesmeldung”

Der begabte Student Light Yagami findet ein mysteriöses Notizbuch, das Shinigami Ryuk, ein Gott des Todes, aus Langeweile in der menschlichen Welt zurückgelassen hat. Gemäß der Gebrauchsanweisung stirbt jeder, dessen Name in dieser Todesnotiz steht. Obwohl Light zunächst skeptisch ist, probiert er das Buch aus und stellt schnell fest, dass das Spiel todernst wird.

»Psycho-Pass«

In Japan der Zukunft scheint alles perfekt zu sein: Das Frühstück kommt aus der Maschine, das Outfit wird auf Knopfdruck zusammengestellt, das Leben ist sicherer als je zuvor. Nebenbei analysiert ein ausgeklügeltes System ständig den psychischen Zustand der Bevölkerung und damit auch ihr Gewaltpotential. All dies dient dem ehrbaren Zweck, Kriminalität im Voraus zu verhindern und ein lebenswertes, gewaltfreies Umfeld zu schaffen. Personen, deren sogenannter »Psycho-Pass« einen übermäßigen Wert aufweist, werden festgenommen, behandelt oder sofort aus dem Weg geräumt.

READ  Nico Rosbergs erster Deal platzte bereits · KINO.de

»Tokyo Ghoul«

Sie leben mitten in Japans Hauptstadt Tokio: Ghule, die sich von Menschen ernähren. Der 18-jährige Bücherwurm Ken muss dies auch aus erster Hand erleben, als seine verknallte Liz versucht, bei einem Date die köstlichen Innereien aus seinem Körper zu reißen. Der schwerverletzte Mann wacht kurz darauf im Krankenhaus auf – und erfährt, dass die Organe seines Angreifers transplantiert wurden. Er merkt schnell, dass etwas mit ihm nicht stimmt.

Angriff auf Titan: © Hajime Isayama, Kodansha / ANGRIFF AUF TITAN Produktionsausschuss. Alle Rechte vorbehalten.
Todesnotiz: © Tsugumi Ohba, Takeshi Obata / Shueisha © DNDP, VAP, Shueisha, Irrenhaus
Psycho-Pass: © PSYCHO-PASS-Ausschuss
Code Geass: © SUNRISE / PROJECT GEASS Zeichendesign © 2006-2008 CLAMP ・ ST
Bleichmittel: © Tite Kubo / Shueisha, TV TOKYO, Dentsu, Pierrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.