Juni 20, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Quelle: Deutschland zieht mindestens 100 Mitarbeiter aus seinen Missionen in Russland ab

2 min read
Quelle: Deutschland zieht mindestens 100 Mitarbeiter aus seinen Missionen in Russland ab

FRANKFURT, 27. Mai (Reuters) – (Diese Geschichte wurde korrigiert, um klarzustellen, dass nicht alle Mitarbeiter direkt bei der deutschen Regierung angestellt sind, in der Überschrift und in Absatz 1)

Eine Quelle im deutschen Außenministerium teilte heute, Samstag, mit, dass Deutschland mehr als 100 Mitarbeiter seiner Vertretungen in Russland entlassen werde, nachdem Moskau die Zahl der im Land arbeitenden Personen eingeschränkt habe.

„Diese von Russland Anfang Juni festgelegte Grenze erfordert eine deutliche Reduzierung unserer Präsenz in Russland in allen Bereichen“, sagte die Quelle.

Unter den Betroffenen seien Lehrer sowie anderes Personal an Schulen und im Goethe-Institut, was für die Aufrechterhaltung der richtigen Balance der deutschen diplomatischen Präsenz unerlässlich sei, sagte die Person, die die Zahl der Betroffenen auf mindestens 100 bezifferte.

Die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland, einst größter Abnehmer von russischem Öl und Gas, sind zusammengebrochen, seit Moskau im Februar 2022 eine groß angelegte Invasion in der Ukraine startete und der Westen mit Sanktionen und Waffenlieferungen reagierte.

Die im April angekündigte Begrenzung bezeichnete die Quelle als „einseitig, ungerechtfertigt und unverständlich“. Die Person weigerte sich, die von Moskau auferlegte Grenze offenzulegen.

Über die Zahl der ausscheidenden deutschen Mitarbeiter berichtete zuvor die Süddeutsche Zeitung. Das russische Außenministerium reagierte nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme.

Berichterstattung von Tom Sims. Bearbeitung durch Kirsty Knoll, Conor Humphreys und Jan Harvey

Unsere Standards: Thomson Reuters Trust-Grundsätze.

Siehe auch  Der polnische Premierminister fordert Deutschland auf, die NS2-Pipeline nicht zu zertifizieren – The First News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert