Mo. Sep 27th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Regen fällt zum ersten Mal in der aufgezeichneten Geschichte auf Grönlands Eisschild | Klimanachrichten

3 min read

Am vergangenen Wochenende fielen zum ersten Mal in der aufgezeichneten Geschichte mehrere Stunden Regen auf den grönländischen Eisschild, als die Temperaturen über den Gefrierpunkt stiegen.

Wissenschaftler bestätigten, dass Regen in beobachtet wurde grünes LandSummit Station, 10.551 Fuß über dem Meeresspiegel gelegen.

Neben dem ersten aufgezeichneten Regenbericht auf dem Gipfel am Sonntag erlebte die Arctic Research Station fast neun Stunden lang Temperaturen über dem Gefrierpunkt.

Dies ist erst das dritte Mal in weniger als einem Jahrzehnt, dass die Eisschildtemperaturen über den Gefrierpunkt gestiegen sind und das vierte Mal in der Geschichte, so das National Snow and Ice Data Center.

Bitte verwenden Sie den Chrome-Browser für einen barrierefreien Videoplayer

Greta Thunberg sagt, Großbritannien müsse aufhören, sich vor dem COP26-Gipfel als „Klimaführer“ zu behaupten.

1950 begann die Aufzeichnung der Wetterbedingungen an der Station.

Das National Snow and Ice Data Center sagte, dass die hohen Temperaturen durch das Gebiet mit niedrigem Druck über Baffin Island und hohem atmosphärischen Druck südöstlich von Grönland verursacht wurden, der warme Luft und Feuchtigkeit durch das Gebiet drückte.

Regen, vermischt mit wärmerer Luft, ließ innerhalb von drei Tagen schätzungsweise sieben Milliarden Tonnen Regen auf den Eisschild fallen.

Das Zentrum sagte, die Regenfälle am Sonntag hätten zu einem siebenmal größeren Verlust an Oberflächenmasse geführt als im Durchschnitt von Mitte August.

„Warme Bedingungen und der späte Saisonzeitpunkt des dreitägigen Schmelzereignisses in Kombination mit Niederschlägen führten zu einem hohen Schmelzen und großen Mengen an Abfluss aus den Ozeanen“, sagten die Forscher in einer Erklärung.

Siehe auch  Alles, was wir über die Risiken der dritten Welle von Covid wissen - wie es passiert und welche Rolle Impfstoffe spielen

„Zu diesem Zeitpunkt der Saison gibt es entlang eines Großteils der südwestlichen und nördlichen Küstenregionen große Gebiete mit freiliegendem Eis, die weder Schmelze noch Niederschlag absorbieren können.

“Das Wasser, das sich an der Oberfläche ansammelt, fließt also schließlich nach unten und in den Ozean.”

“Dies ist kein gesundes Zeichen für den Eisschild”, sagte Indrani Das, Glaziologe am Lamont-Doherty Earth Observatory der Columbia University.

“Das Wasser auf dem Eis ist schlecht … es macht den Eisschild anfälliger für das Schmelzen der Oberfläche.”

Eisberge in Grönland
Bild:
Die Forscher sagen, dass warme Bedingungen und Niederschläge “zu hoher Schmelze und hohem Abfluss aus den Ozeanen führten”.

Dies geschah, nachdem das Gebiet Ende Juli ein weiteres großflächiges Schmelzereignis erlebt hatte.

Die Wissenschaftler fügten hinzu, dass der Schmelzbereich bis Montag auf sein moderates Niveau zurückgekehrt sei.

Zwischen dem 14. und 16. August waren in Süd- und Westgrönland eisige Temperaturen und Regenfälle weit verbreitet, mit „außergewöhnlichen“ Messwerten von mehreren abgelegenen Wetterstationen in der Region.

Wissenschaftler sind besorgt, dass Klimawandel Es führt dazu, dass das Eis in der Arktis schnell schmilzt und den Anstieg des Meeresspiegels auf der ganzen Welt beschleunigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.