Mi. Jun 16th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Sonova erwarb den Verbraucher Sennheiser für die deutsche Audiomarke

2 min read

Neu-Delhi: Der Schweizer Anbieter von Hörgerätelösungen Sonova hat das Geschäft mit Unterhaltungselektronik der deutschen Audiomarke Sennheiser für eine nicht genannte Summe übernommen, gaben die beiden Unternehmen am Freitag bekannt.
Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung ist geplant, die Unternehmensübertragung nach Sonova bis Ende 2021 abzuschließen.

Sennheiser kündigte im Februar an, sich künftig auf das professionelle Geschäft zu konzentrieren und nach einem Partner für das Geschäft mit Unterhaltungselektronik zu suchen.
“Wir hätten uns keinen besseren Partner als Sonova für unser Unterhaltungselektronikgeschäft wünschen können”, sagte Daniel Sennheiser, Co-CEO von Sennheiser.
Dr. Andreas Sennheiser, ein weiterer Co-CEO von Sennheiser, fügte hinzu: „Die Kombination unserer Stärken bietet einen sehr guten Ausgangspunkt für zukünftiges Wachstum. Wir sind überzeugt, dass Sonova das Verbrauchergeschäft von Sennheiser langfristig verbessern und wichtige Wachstumschancen nutzen wird.“
Indien gehört zu den 10 größten Märkten von Sennheiser weltweit und ist nach China der zweitgrößte in der Region Asien-Pazifik (APAC).
“Indien hat einen großen Vorteil durch den wachsenden Appetit auf ein Premium- und vernetztes Audio-Ökosystem, das durch die Pandemie weiter beschleunigt wurde. Wir verstehen die sich verändernden Verbraucherpräferenzen und werden in Zukunft erstklassige Audiolösungen unter der Marke Sennheiser anbieten”, sagte Kapil Gulati, Verbraucherdirektor, Sennheiser, Indien.
Mit der Übernahme des Verbrauchergeschäfts von Sennheiser erweitert Sonova sein Portfolio an Hörgeräten um Kopfhörer und Verstärker, zu denen unter anderem Hörgeräte und Cochlea-Implantate gehören.
„Durch die Kombination unserer Hörkompetenz mit dem Wissen von Sennheiser über die Bereitstellung von Klang und seinem guten Ruf zusätzlich zu seinen hochwertigen Produkten können wir unser Angebot erweitern und wichtige Kontaktpunkte zu Verbrauchern zu Beginn ihrer Hörreise schaffen“, sagte Arnd Kaldowski, Sonova CEO.
Sennheiser wird seine Macht und Ressourcen nun auf die Branchen Pro Audio, Business Communications und Neumann konzentrieren.

READ  Corona in Deutschland: Virologe warnt vor aktueller Situation - "Zuerst immer ganz harmlos"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.