Mi. Apr 14th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Tausende von Robben und Pinguinen in Gefahr – Eisberg auf Kollisionskurs mit der Atlantikinsel – Nachrichten im Ausland

2 min read

Ein großer Eisberg befindet sich auf einer Kollisionsroute mit der Insel Südgeorgien im Südatlantik. Der Eisberg A68a könnte das Leben der Tiere dort gefährden, wie von der europäischen Weltraumagentur Esa angekündigt.

Der Koloss kann bis zu zehn Jahre vor der Insel kollidieren, die mit einer Fläche von etwa 3500 Quadratkilometern ungefähr gleich groß ist. Dies kann verhindern, dass Pinguine und Robben Nahrung finden und das Leben am Meeresboden zerstören.

Die A68a soll die letzten 350 Meilen von Südgeorgien entfernt gewesen sein. Es besteht immer noch die Hoffnung, dass Meeresströmungen es über die Insel lenken werden.

Der A68-Eisberg löste sich im Juli 2017 vom Larsen-Schelfeis an der Ostküste der Antarktischen Halbinsel.

Es war ursprünglich einer der größten bekannten Eisberge der Geschichte mit einer Fläche von 5.800 Quadratkilometern – mehr als doppelt so groß wie das Saarland.


Eine Kolonie von Königspinguinen auf der britischen Insel SüdgeorgienFoto: Philips / dpa

Später brachen zwei Eisstücke ab. Der Hauptteil heißt jetzt A68a. Vor einem Bericht erwartete Esa vor vier Monaten, dass der Koloss weiter brechen würde, da er sich jetzt in raueren Gewässern befand.

Südgeorgien und der Rest des gleichnamigen Archipels liegen etwa 1.400 Kilometer östlich der argentinischen Küste und gehören zum britischen Territorium jenseits des Meeres von Südgeorgien und der südlichen Sandwichinseln.

Südgeorgien ist nicht ständig besiedelt, aber Millionen von Pinguinen leben dort.

Im Jahr 2004 stürzte ein weiterer Eisberg in der Nähe der Insel ab. Zu dieser Zeit wurden laut Esa viele tote Pinguin- und Robbenbabys entlang der Küste gefunden.

READ  Corona und Schule: Die Kinder Italiens kämpfen gegen - wie Greta Thunberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.