Juni 28, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

US-Wahl: Melania Trump beteiligt sich am Wahlkampf – schlechte Nachrichten für Donald: „Ich bin nicht immer …“

3 min read
  • vonThomas Konnerth

    Ende

Eine gute Woche vor der Wahl des amerikanischen Präsidenten hatte die derzeitige First Lady Melania Trump ihren ersten Auftritt in ihrem eigenen Wahlkampf in Pennsylvania.

  • Melania Trump * hatte ihren ersten Auftritt in der Solokampagne.
  • Die First Lady spricht nicht nur positiv über ihren Ehemann Donald Trump *.
  • Melania greift an Joe Biden und beschuldigt ihn, Angst zu verbreiten.

Atglen – Einzelausstellung von Erste Dame waren während der Amtszeit und auch während des Wahlkampfs von Donald Trump selten gesehen. Es war knapp eine Woche vor den Präsidentschaftswahlen am 3. November Melania Trump in Atglen, Pennsylvania, ihr erster Auftritt ohne Ehemann Donald Trump. Die Republikaner der Trump-Familie suchten letzte Woche erneut nach Stimmen „Shaking States“, zu dem auch Pennsylvania gehört. Im Vergleich zu vielen anderen Staaten in den USA können Wahlen in sich bewegenden Staaten zugunsten von Republikanern und Demokraten fallen.

Melania Trump tritt bei Solo in Pennsylvania auf.

© Gabriella Audi / AFP

US-Wahl: Melania Trump kritisiert in ihrer Rede Joe Biden und Donald Trump

Während ihrer Rede bei Atglen, Pennsylvania * packte die First Lady extrem streng Joe Biden *, der demokratische Gegner ihres Mannes. Melania Trump beschuldigte ihn, unter Amerikanern Angst zu verursachen. „Seine sozialistische Agenda wird Amerika und alles, was wir in den letzten vier Jahren aufgebaut haben, zerstören.“ Sie wandte sich dann direkt an das amerikanische Volk: „Kann dieser Mann etwas für Sie besorgen?“

Mit ihrem Ehemann Donald Trump * Sie betonte besonders die Nähe zum amerikanischen Volk: „Es ist wichtig, dass sie direkt mit den Menschen spricht, denen sie dient.“ Melania Trump konnte ein wenig Information gegen ihren Ehemann nicht widerstehen. Vor einiger Zeit sagte sie: „Ich stimme nicht immer mit dem überein, was er sagt“ und gewann viel Gelächter beim Publikum.

US-Wahl: Melania Trump spricht über die US-Kronpandemie

Ein zentraler Punkt der Rede ging damit weiter Corona-Infektion * des Präsidenten und der First Lady getrennt. Die Krankheit soll sein Melania Trump haben deutlich mehr hinzugefügt. Am Dienstag sagte sie: „Wir fühlen uns jetzt viel besser. Vielen Dank für all die Liebe und Unterstützung. Letzte Woche musste sie einen Wahlkampfauftritt in Pennsylvania wegen „anhaltenden Hustens“ absagen.

Siehe auch  Polizei verhaftet Männer - Macron spricht von Terror

Für Verwandte von Corona-Toten im UNS Sie drückte ihr Mitgefühl aus: „Ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die geliebte Menschen verloren haben oder die Menschen kennen, die für immer von diesem stillen Feind betroffen sind“, sagte Melania. Es wurde jedoch eine Kriegserklärung hinzugefügt: „Wir werden über dieses Virus triumphieren.“

US-Wahl: Melania Trump nimmt zum ersten Mal eine klare Haltung zum Wahlkampf ein

So klar wie es sich auf ihre Rede bezieht Melania Trump hat in den letzten Wochen und Monaten nie eine Position bezogen. In Letzterem Duell TV Bei den US-Wahlen konnte ihre Leistung nicht eindeutig beurteilt werden. Dort Melanie trug eine Maske * und zog seine Hand stark von Donald Trump zurück.

Lernen Sie vor dem Wahltag weiter Merkur.de, wenn eine Wahl in den USA resultiert* erwartet und wo Sie in Deutschland sind live im Fernsehen und live* an der Wahlnacht teilnehmen können. (tko) * Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Titellistenbild: © Gabriella Audi / AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.