Do. Apr 22nd, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Warum Profilbilder auf WhatsApp plötzlich anders aussehen

3 min read

WhatsApp-Benutzer werden bald überrascht sein. Profilbilder einiger Kontakte und auch dieser können sich bald ändern. Der Grund dafür wird eine neue Funktion sein. TEKBOOK enthüllt, worum es geht.

“Das meiste, was wir senden, sollte nicht ewig dauern.” Mit dieser Aussage hat Whatsapp eine neue Funktion eingeführt – und vielleicht die richtige. Die neue WhatsApp-Funktion heißt “ablaufende Nachrichten” und ermöglicht es dem Absender festzustellen, dass eine neue Nachricht, die er gesendet hat, nach sieben Tagen aus einem Gespräch verschwindet. Bei anderen Absendern wird diese Funktion häufig – etwas militanter – als “selbstzerstörerische Nachrichten” bezeichnet.

Das Profilbild zeigt die Änderung

Die neue Funktion wird im November schrittweise erweitert. So kann es vorkommen, dass plötzlich ein kleiner Kreis in der unteren rechten Ecke des Profilbilds eines Chat-Partners erscheint. Bei der nächsten Inspektion ist ein Symbol der Uhr.

WhatsApp hat die neue Funktion angekündigt. Wenn man genau hinschaut …Foto: WhatsApp
WhatsApp-Screenshot
… erkennt das geänderte ProfilbildFoto: Getty Images

Es wird schnell klar, was das bedeutet. In dieser Konversation ist die Funktion “Nachrichten streamen” aktiviert. Dies bedeutet, dass der erste Inhalt nach sieben Tagen verschwindet. Aber es gibt Ausnahmen!

Unterschied zwischen Einzel- und Gruppengesprächen

Mit der neuen Funktion werden triviale und gedankenlose Dinge fast automatisch aus einem Gespräch gelöscht, wie alles, was eine Halbwertszeit hat – wie eine Einkaufsliste oder Nachrichten wie “Ich werde da sein!” Oder “Komm etwas später, vergib mir.”

In einem persönlichen Gespräch kann jeder der beiden Teilnehmer aktuelle Nachrichten ein- oder ausschalten. In Gruppen ist dies Administratoren vorbehalten. Die neue Funktion sollte im November auf allen Geräten verfügbar sein.

Sie aktivieren Ausführungsnachrichten für jede Konversation separat. In der entsprechenden Konversation tippen Sie auf den Kontaktnamen, dann auf “Nachrichten ablaufen” und dann auf “Weiter” oder “Weiter”. Und schließlich wählen Sie “Ein”.

Auch interessant: Anleitung – Kopieren Sie Nachrichten auf WhatsApp

Nicht für geheime Leute

WhatsApp rät dringend davon ab, abgelaufene Nachrichten für geheime oder ähnliche Zwecke zu verwenden. Sie müssen nur mit Personen kommunizieren, denen Sie vertrauen. Der Grund dafür ist, dass Sie abgelaufene Nachrichten jederzeit weiterleiten können, bevor sie verschwinden, oder einen Screenshot davon – oder natürlich ein Foto – machen können, um sie zu speichern.

Außerdem: Bei der Beantwortung von WhatsApp wird die zuvor gesendete Nachricht in Anführungszeichen gesetzt. Bei Antworten auf eine ablaufende Nachricht kann der zitierte Text nach sieben Tagen noch im Gespräch bleiben. Und: Wenn eine ablaufende Nachricht an eine Konversation weitergeleitet wird, in der abgelaufene Nachrichten deaktiviert sind, verschwindet die Nachricht dort nicht.

Wenn Sie sich für Smartphones interessieren, werfen Sie bitte einen Blick auf unsere aufregende Suche nach Einzelteilen und bauen Sie selbst ein iPhone zusammen:

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Youtube

Um mit Inhalten aus sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese anzuzeigen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Sonderfall der gesendeten Medien

Das an die Konversation gesendete Medium verschwindet mit den entsprechenden Ausführungsnachrichten. Sie bleiben jedoch auf dem Gerät, wenn der automatische Download aktiviert ist. Diese Funktion kann unter “Einstellungen / Daten- und Speichernutzung” deaktiviert werden.

Wenn ein Benutzer ein Backup erstellt, bevor eine dafür bestimmte Nachricht verschwindet, wird es dort gespeichert. Sie verschwindet laut WhatsApp Sobald er oder sie jedoch das Backup wiederherstellt.

READ  MediaMarkt verkauft große Philips OLED-Fernseher zum Zuschlagspreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.