Fr. Sep 18th, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Wetter in Bayern: Hitzehammer! Bis zu 36 Grad im Freistaat – eine weitere Gefahr droht

5 min read
Wetter in Bayern: Hitzehammer! Bis zu 36 Grad im Freistaat - eine weitere Gefahr droht

Der Sommer kommt mit Vollgas zurück. Ein Hoch bringt extreme Temperaturen zurück in den Freistaat. Aber auch die ersten Hitzegewitter ziehen durch Bayern.

  • Zuletzt wurde das Wetter in Bayern von Stürmen bestimmt.
  • Aber jetzt gibt es eine Kehrtwende: Die Hitze kommt zurück.
  • Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag und Dienstag (11. August) eine offizielle Warnung herausgegeben.

Update vom 10. August, 10.15 Uhr: Für heute, Montag, gibt es eine offizielle Warnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) Hitze vorher: “Eine starke Wärmebelastung wird erwartet”. Die Warnung gilt von Montag, 11 Uhr bis Dienstag, 19 Uhr

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in weiten Teilen Bayerns vor Hitze.

© Screenshot des Deutschen Wetterdienstes

Die sehr warme bis heiße Luft wird zu Beginn der Woche “allmählich feuchter”, wie der DWD berichtet. Nördlich der Donau und möglicherweise auch in den Alpen drohen einige Gewitter. „Meistens bei starkem Regen bis zu 25 l / m² in kurzer Zeit, Böen bis zu 80 km / h und kleinkörnigem Hagel. Kleine Stürme mit starkem Regen von rund 40 l / m², starken Windböen von bis zu 90 km / h und Hagel von 2 cm sind wahrscheinlich Waldbrandgefahr in Franken. Die Temperaturen steigen auf 29 bis maximal 36 Grad, am heißesten wird es wieder am unteren Main sein.

Hitze hält Bayern fest im Griff: heftige Gewitter nähern sich – eine weitere Gefahr droht

Update vom 9. August, 11:13 Uhr: Es bleibt auch am Sonntag Wärmelast im Bayern sehr hoch. Es wird Temperaturen von bis zu 35 Grad. So wird die heiße Luft immer feuchter Deutscher Wetterdienst Berichte – das könnte zuerst zur Bildung führen Gewitter erhitzen führen.

Am Nachmittag und gegen Abend sind in der fränkischen Bergregion einige Gewitter zu erwarten. Diese können auch lokal im Bayerischen Wald auftreten. Es besteht ein Risiko Starkregen mit bis zu 25 Litern Niederschlag pro Quadratmeter auch innerhalb kürzester Zeit Hagelkörner mit einem Durchmesser von bis zu 2 Zentimetern. Auch mit Böen muss erwartet werden.

READ  Erhältlich ab Mitte 2021 ?: Karliczek verspricht Impfstoff für alle

Trotz des Niederschlags wird die Wärmebelastung in Bayern in den kommenden Tagen anhalten. Das Waldbrandgefahr, vor allem in Franken ist sehr hoch.

In Nordbayern besteht noch eine weitere Gefahr: Nach Angaben der Bayerisches Umweltamt (LfU) könnte hier das Maximum sein Ozonspiegel im Laufe des Sonntags 190 ug / m³ erreichen. Das wäre ungefähr das Kritische Ozoninformationsschwelle von 180 µg / m3 Lüge. Nach Angaben des Umweltbundesamtes sind empfindliche oder zuvor geschädigte Personen, beispielsweise Asthmatiker, besonders anfällig und sollten nachmittags bei hohen Ozonwerten körperliche Anstrengungen im Freien vermeiden.

Update vom 8. August, 8:41 Uhr: In Bayern ist dieses Wochenende Mittsommer. Bei der Samstag sind die Maximalwerte nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Allgäu bei 27 und in Mainfranken bei 36 Grad. Des Sonntag könnte das wieder toppen. Am Main können es bis zu 37 Grad sein.

Und nichts steht dem Sonnengenuss im Wege. Die Meteorologen sagen nur leichte Cumuluswolkenbildung voraus. Es bleibt meist sonnig. In den Mittelgebirgen und am Rande der Alpen kann es gelegentlich auch sein Hitzegewittern kommen, aber zum größten Teil bleibt es trocken.

Am Montag könnte es jedoch unangenehm sein. Bei Temperaturen zwischen 32 und 37 Grad besteht die Gefahr schwerer Gewitter. Aber es bleibt warm. Während der Nacht pendelt sich das Thermometer um 21 Grad ein. Es gibt also tropische Nächte in Bayern.

Bayern Wetter: DWD gibt Hitzewarnungen für Bayern aus

Update vom 7. August, 8.11 Uhr: Die offiziellen Hitzewarnungen * des Deutschen Wetterdienstes im Freistaat (siehe Update vom 6. August, 20.35 Uhr) bewerben sich ab diesem Freitag von 11 bis 19 Uhr. Sie sind betroffen Regionen um Würzburg und Nürnberg. Temperaturen können hier sein bis zu 34 Grad steigen.

READ  Käufer gefunden: Wirecard-Aktie wird positiv: Wirecard verkauft offenbar britische Tochtergesellschaft an Railsbank - Brasilien verkauft verkauft | Botschaft

Auch im Rest Bayern wird heute große Hitze erwartet. Im München Es werden rund 27 Grad erwartet. Bei der Wochenende es bleibt die ganze Zeit sonnig und heiß. Am Samstag sind nur wenige Cumuluswolken zu sehen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet. Es bleibt trocken. Das Maximalwerte liegen zwischen 28 und 37 Grad. Am Sonntag gibt es auch viel Sonnenschein, die Temperaturen erreichen maximal 37 Grad. Es wird westlich von Spessart am heißesten.

Nach den Informationen beginnt der Montag auch sonnig. Tagsüber treten Cumuluswolken bei maximal 36 Grad häufiger auf, insbesondere in der Bergregion vereinzelte Schauer und Gewitter möglich.

Wetter in Bayern: Kehrtwende nach Hochwasserchaos – Der deutsche Wetterdienst warnt bereits vor dem nächsten Phänomen

Update vom 6. August, 20.35 Uhr: Im Freistaat gibt es am Freitag viel SonneIm Laufe des Tages erscheinen lose Cumuluswolken. Das berichtet die Deutscher Wetterdienst (DWD). Am unteren Main steigen die Temperaturen auf 34 Grad.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat offiziell vor Hitze gewarnt.

© Screenshot des Deutschen Wetterdienstes

Für einige Teile Bayerns hat der DWD eine offizielle Warnung vor Hitze herausgegeben: “Am Freitag wird eine starke Wärmebelastung bis zu einer Höhe von 400 m erwartet.”

Wetter in Bayern: Kehrtwende nach Hochwasserchaos – Hoch bringt Extremwerte zurück

Erster Bericht vom 5. August – München – Von Sommer- ist seit ein paar Tagen dabei Bayern wenig zu fühlen. Stattdessen führten Gewitter mit anhaltendem Regen zu Überschwemmungen. Besonders im Süden des Freistaates war das so Hochwassersituation prekär. Mitte der Woche jedoch die Sonne zurück – und bald konnten sie auch Temperaturen nochmal Maximalwerte erreichen.

READ  Merkel bietet die Behandlung von Navalny in einem deutschen Krankenhaus an

Wetter in Bayern: Kehrtwende nach Hochwasserchaos – Hoch bringt Extremwerte zurück

Auch der Deutscher Wetterdienst (DWD) bestätigt: die Regen jetzt liegt in Bayern Machen Sie zuerst eine Pause. Dies sollte besonders den Menschen in Passau und in der Region gefallen Stadtteile Miesbach *, Bad Tölz * und Garmisch-Partenkirchen*, wo die Flussniveaus in letzter Zeit weiter angestiegen sind und bereits Überschwemmungen verursacht haben. Die Autobahn 8 wurde daher ebenfalls gesperrt.

Heute Mittwoch (5. August) wird vor allem in Franken viel Sonnenschein erwartet. Sie sind in Nürnberg Temperaturen bei 20 Grad. Auch in München zeigt sich die Sonne bei bis zu 18 Grad. In anderen Regionen des Freistaates ist es am Mittwoch jedoch noch bewölkt. In dem Alpen Die Temperaturen erreichen bis zu 19 Grad, am Untermain sollten Maximalwerte von 28 Grad erreicht werden.

Wetter in Bayen: High “Detlef” bringt Hitze zurück – extreme Höhen erwartet

Dann, gegen Ende der Woche, kümmert sie sich Up “Detlef” für Sommertage – bis Wochenende sollte man neue Hitzewelle richtig aufgenommene Geschwindigkeit, Vorhersage wetteronline. Im Ganzen Bayern wird dann konstant hohe über 30 Grad erreicht – es könnte offizielle Hitzewarnungen* Folgen. Das Sturm* -Risiko mit Schauern und Gewittern steigt nur geringfügig an. ((Nein)

Wetter für Bayern im Video: Was passiert nach dem anhaltenden Regen?

Des Weiteren Nachrichten aus Bayern immer aktuell auf Merkur.de lesen * (*Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Liste der Rubriken: © Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.