April 20, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Anonym unterwegs im Internet: Das sind die aktuell gängigsten Methoden

4 min read

Es gibt viele Gründe, wieso man gerne anonym im Internet unterwegs sein möchte. Nicht immer möchte man, dass der Browserverlauf sichtbar, viele sorgen sich aber auch um ihren Datenschutz. Immerhin hat jeder Mensch das Recht auf Privatsphäre, auch im Internet. Viele entscheiden sich daher dafür, einige Dinge für sich zu behalten, auch online, denn im Internet wimmelt es nur so von Cyberkriminellen, die unsere Daten möchten. Doch welche Methoden gibt es, um im Internet anonym unterwegs zu sein?



Anonym im Online Casino



Viele begeisterte Spieler wünschen sich, anonym im Casino unterwegs zu sein. Auf diesem Weg können Sie alle Funktionen einwandfrei genießen, hinterlassen aber keine Spuren. Hierfür eignen sich seriöse Casinos ohne Verifizierung, wie bei GamingGadgets aufgeführt. In einem solchen Casino muss man keine Dokumente, wie zum Beispiel Ausweise hochladen. Außerdem spart man sich auf diesem Weg den aufwendigen Anmeldeprozess. Auf diesen Plattformen kann man anonym spielen, ohne persönliche Daten preisgeben zu müssen. Ein weiterer Vorteil dieser Art von Casinos ist, dass die Auszahlungen oft innerhalb weniger Minuten erfolgen. Das Spielererlebnis wird also deutlich optimiert. Wenn man sich für ein Casino ohne Verifizierung entscheidet, sollte man sich allerdings für einen seriösen Anbieter entscheiden.



IP Adresse verstecken



Anhand unserer IP Adresse kann man so einiges über unser Verhalten im Internet herausfinden. Unter anderem gibt sie Auskunft über Webseiten, die wir besuchen und verrät unseren Standort. Wenn man die IP Adresse schützt, haben Unternehmen oder Kriminelle keinen Zugriff auf unsere Daten mehr. Um die IP Adresse zu verstecken, kann man sich zum Beispiel einen Proxy- Server einrichten. Er tauscht die aktuelle IP Adresse gegen seine eigene aus. Auf diese Weise kann man auch Ländersperren umgehen und auf deutlich mehr Online- Dienste zugreifen. Der Proxy Server kann ganz einfach über einen Web- Proxy- Dienst genutzt werden. Er baut manuell eine Proxy- Verbindung zum Browser auf. Wenn der Server manuell im Browser oder Betriebssystem eingerichtet wird, erhält man sogar noch mehr Flexibilität.

Siehe auch  Star Matches in Deutschland, Frankreich führt die europäischen Titelrennen an



Tor Browser



Hierbei handelt es sich um einen kostenlosen Browser, der dafür sorgt, dass man anonym im Internet unterwegs ist. Dabei wird der Datenverkehr über ein Netzwerk von sogenannten Knotenpunkten gelenkt, die auch Tor- Relais genannt werden. Dieses System wird von Freiwilligen betrieben und erfreut sich großer Beliebtheit bei Nutzern. Zur Anwendung kommt die asymmetrische Verschlüsselung, die die Verbindung durch mehrere Ebenen schützt. Allerdings wirkt sich diese starke Verschlüsselung auch auf die Geschwindigkeit aus, mit einem Tor ist man also wesentlich langsamer unterwegs, als mit einem Proxy- Server. Die Nutzung von Tor ist grundsätzlich legal, wird aber oftmals für Aktivitäten im Darknet genutzt.


Öffentliches WLAN nutzen


Diese Methode ist sehr gut geeignet, wenn es einmal schnell gehen muss und man keine Zeit hat, sich etwas Kompliziertes einzurichten.
Wenn man spontan im Internet surfen möchte und dabei anonym bleiben will, kann man auch ein öffentliches WLAN nutzen, die mittlerweile immer schneller werden. Auf diesem Weg erhält man eine neue IP Adresse, die nicht an das Heimnetzwerk gekoppelt ist. Man muss allerdings schon genau darauf achten, um welche Art von öffentlichem WLAN es sich handelt. Unter Umständen warten hier andere Bedrohungen. Unter Umständen ist man den Gefahren von Nutzern ausgesetzt, die sich ebenfalls im selben WLAN befinden. Dies kann man allerdings ganz einfach umgehen. Wenn man ein öffentliches WLAN nutzt, sollte man nur verschlüsselte HTTPS- Seiten besuchen.



VPNs einrichten



Unter VPN versteht man ein virtuelles privates Netzwerk, welches so ähnlich wie ein Proxy- Server funktioniert. Hier wird der Datenverkehr ebenfalls über einen externen Server gelenkt und dieser maskiert die IP Adresse. Im Gegensatz zum Proxy Server wird beim VPN die IP Adresse aber zusätzlich verschlüsselt. Dies sorgt für noch mehr Sicherheit. Man kann also auf diesem Weg auch sicher im öffentlichen WLAN sein. Außerdem profitiert man zusätzlich von allen Vorteilen der Maskierung der IP Adresse. Zum Beispiel genießt man den Vorteil der Überwindung von Ländersperren. Dies kann besonders in Online Casinos oder auf Seiten von Streaming Dienstleistern von großem Vorteil sein.

Siehe auch  Bahnstreik stürzt Deutschland ins Chaos - POLITICO



Tracking verhindern: privater Modus



Mittlerweile ist das Tracking im Netz sehr gegenwärtig. Einige der Methoden, die für mehr Anonymität im Internet sorgen, bieten auch vor Trackern Schutz. Allerdings gibt es weitere Methoden, die dazu beitragen, dass die Verfolgung der Online Aktivitäten eingeschränkt wird. Vielen ist der Inkognito Modus vielleicht schon bekannt. Mittlerweile kann man ihn auf fast jedem mobilen Endgerät nutzen. Bevor man eine Webseite besucht, wählt man einfach den Inkognito Modus aus. Auf diesem Weg können die Aktivitäten beim Surfen geheim gehalten werden. Dies gilt allerdings zu einem Großteil für Nutzer desselben Geräts. Richtiges Tracking kann man damit nicht verhindern. Allerdings schadet es auch nicht, den privaten Modus auszuwählen.



Tracking verhindern mit Do not track



Einige Browser bieten die Möglichkeit an, eine nicht verfolgen Funktion zu nutzen. Diese sorgt dafür, dass seitens der Browser automatisch eine Anfrage versendet wird, welche Webseiten auffordern, die Aktivität nicht zu verfolgen. Es handelt sich allerdings nur um eine Bitte seitens des Browsers. Die Webseiten müssen dieser Bitte keine Folge leisten. Viele Browser bieten auch die Möglichkeit an, den erweiterten Schutz der Verfolgung von Aktivitäten zu aktivieren. Dies kann man meistens über die Adresse einstellen. Falls diese Mittel nicht ausreichen, kann man auch externe Browser Erweiterungen vornehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert