Sa. Dez 5th, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Asus ROG Zephyrus Duo 15 im Test: Neuigkeiten aus Asus ‘Kuriositätenkabinett

4 min read
Asus ROG Zephyrus Duo 15 im Test: Neuigkeiten aus Asus 'Kuriositätenkabinett

Wir hätten nie gedacht, dass Asus noch ungewöhnlichere Kuriositäten entwickeln könnte. Das Zenbook Pro mit einem zweiten Display im Trackpad ist bereits ein Beispiel für die Experimentierbereitschaft der taiwanesischen Gruppe. die im Golem.de Test hat schon gut funktioniert. Für andere Modelle führte das Unternehmen den Nummernblock im Trackpad ein.

Der ROG Zephyrus Duo 15 (550LXS) und sein Prototyp Zenbook Pro Duo spielen jedoch in einer völlig anderen Liga von Unklarheiten. Das Notebook bewegt die Tastatur und das Trackpad nach unten, um Platz für eine zweite Anzeige zu schaffen. Wir fragen uns: Was soll das bringen und für welche Zielgruppe macht es Sinn?

• Der erste Teil des Textes befasst sich mit den beiden Bedienfeldern.

• Im zweiten Teil betrachten wir den Fall und die Leistung.

Stellenmarkt

  1. BruderhausDiakonie-Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen, Stuttgart
  2. Stadt von Paderborn, Paderborn

• Im dritten Teil stellen wir fest, dass das Notebook ziemlich warm wird.

• Am Ende ziehen wir wieder unsere Schlussfolgerung.

Wir haben das Zephyrus Duo 15-Spielgerät getestet und gefunden: Der zweite Bildschirm ist besonders im Produktivbereich in Photoshop oder Adobe Premiere hilfreich. Eher weniger in Spielen. Dies liegt auch daran, dass die Elemente recht klein erscheinen. Kein Wunder, denn der Hauptbildschirm des Notebooks ist ebenfalls nur 15,6 Zoll groß und daher genauso geeignet für lange Arbeiten am Schreibtisch.

KomponentenArt
ZentralprozessorIntel Core i9-10980HK (8C / 16T bei 3,1 GHz)
GPUNvidia Geforce RTX 2080 Super Max-Q
RAM32 GB DDR4 (16 GB gelötet + 16 GB SO-DIMM)
Massenspeicher2x Samsung-NVMe-SSD PM981 (1 TByte, M.2 2280) im RAID 0
Anzeige15,6 Zoll IPS (matt, 3,840 x 2,160 Pixel bei 60 Hz), 14,1 Zoll IPS-Touch (matt, 3,840 x 1,440 Pixel bei 60 Hz)
Verbindungen2x USB-A (3.2 Gen1), 1x USB-A (3.2 Gen2), USB-C (Thunderbolt 3), RJ45 (Gigabit-Ethernet), HDMI 2.0b, 2x 3,5-mm-Klinkenanschluss
Maße360 x 268 x 20 mm
Gewicht2.500 Gramm
WLANIntel AX201 (Wi-Fi 6 + Bluetooth 5.0)
Preis:4.400 Euro
READ  Russischer Kremlkritiker: Nawalny auf dem Weg nach Deutschland

Asus ROG Zephyrus Duo 15 – Übersicht

Wenn das Zenbook Pro Duo noch eine allgemein vernünftige Idee war, ist es schwierig, dieses Asus-Konzept zu empfehlen. Das Notebook ist definitiv ein Blickfang auf jeder LAN-Party oder auf Reisen, kostet aber auch viel Budget mit einem Kaufpreis von rund 4.400 Euro für unsere Konfiguration. In der Startkonfiguration sind es noch 4.000 Euro.

Entfalten öffnet Teile

Die Mechanik des Notebooks ist sehr interessant. Wenn Sie den Deckel öffnen, öffnet sich auch der zweite Bildschirm in einem Winkel von ca. 15 Grad. Dies wird durch Füße unterhalb des Bildschirms gewährleistet, die mit dem Scharnier des Deckels verbunden sind. Die Neigung hat zwei Auswirkungen: Zum einen können wir das zweite Display besser lesen, zum anderen wird das Gehäuse geöffnet, was den Luftstrom des Notebooks verbessern soll.

Verbindungen links (Bild: Oliver Nickel / Golem.de)

Der Mechanismus funktioniert sehr gut und ist stabil. Das zweite Bedienfeld kann jedoch nicht an einer anderen Position eingestellt werden. In Verbindung mit der relativ geringen Leuchtdichte des 14-Zoll-Displays von 206 cd / m² ist es in manchen Situationen schwierig zu lesen – zum Beispiel, wenn wir uns beim Spielen oder Arbeiten nach hinten lehnen.

Das Panel hat eine Auflösung von 3.840 x 1.440 Pixel und ist genauso breit wie das primäre Display. Asus verwendet ein 15,6-Zoll-Antireflex-Panel mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel. Der Touchscreen ist jedoch nur im zweiten Display enthalten, was wir als keinen Nachteil betrachten.

Photoshop- und MIDI-Instrumente

Wir konnten sofort nach dem Öffnen von Photoshop beantworten, was uns das kleine Panel bringt. Wir arbeiten an unserem Bild auf dem großen Display, während wir verschiedene Werkzeuge und Ansichten erstellen. Dank des Touchscreens ist es möglich, mit der linken Hand durch Pinsel und Ebenen zu wechseln und die Maus oder das Grafiktablett mit der rechten Hand zu bedienen – praktisch.

In Photoshop ist das zweite Bedienfeld ein echter Vorteil. (Bild: Oliver Nickel / Golem.de)

Die Anzeige ist auch in Adobe Premiere hilfreich. Das längliche Format eignet sich perfekt zum Speichern der Zeitleiste für Videos und zum Anzeigen verschiedener Spuren, Effekte, Filter und anderer Eigenschaften. In Musikkompositionsprogrammen können wir auch ein MIDI-Keyboard darauf anzeigen, das wiederum per Fingereingabe bedient werden kann.

Wir stellen fest, dass die Verwendung eines zweiten Displays weit über die einfache Anzeige des Discord-Chats und des Twitch-Streams Ihres eigenen Idols hinausgeht, obwohl dies natürlich auch eine legitime und sehr nützliche Anwendung ist. Wie beim Zenbook Pro mit einem Bildschirm im von Golem.de getesteten Touchpad können wir auch über das proprietäre Asus-GUI-Fenster schnell auf den kleinen Bildschirm wechseln. Oft bewegten wir sie jedoch einfach wie gewohnt mit dem Mauszeiger auf verfügbare Anzeigebereiche.

Mehr Platz dank des zweiten Displays (Bild: Oliver Nickel / Golem.de)

Wo der kleine Bildschirm weniger überzeugend ist, kann das 15,6-Zoll-Display punkten. Es ist schön hell mit maximal 430 cd / m² und wird auch ziemlich gleichmäßig beleuchtet. Wir haben den niedrigsten Wert in der unteren rechten Ecke mit immer noch guten 383 cd / m² gemessen. Die Farbraumabdeckung übertrifft ebenfalls unsere Erwartungen: 104 Prozent des DCI-P3-Raums sind abgedeckt. Die Abweichung Delta E von 0,78 ist ein Beweis für ein Panel, das auch für die professionelle Bildbearbeitung geeignet ist. Hier sehen wir die Beziehung zum Zenbook Pro Duo, das auf Grafikanwendungen ausgerichtet ist.

READ  Vier der sieben Kronen-Hotspots in Deutschland sind in Berlin! - BZ Berlin

Auf der anderen Seite ist das Chassis eher für Spiele konzipiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder benutze das Golem reines Angebot

und lies Golem.de

  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.