Juni 16, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Bericht: Burnley fühlt sich in Bezug auf Bayern-München-Spieler Vincent Kompany „betrogen“.

2 min read
Bericht: Burnley fühlt sich in Bezug auf Bayern-München-Spieler Vincent Kompany „betrogen“.

Während Bayern München versucht, eine Einigung mit Burnley für Cheftrainer Vincent Kompany zu erzielen, soll laut dem Journalisten Sascha Tavoleri im englischen Verein ein Gefühl des Verrats aufgekommen sein (wie von @iMiaSanMia):

Die Leute bei Burnley fühlen sich „betrogen“ und es wird den Bayern aufgrund der Art und Weise des Abgangs von Kompany keine Entschädigungszahlungen geben. Die Bayern bleiben zuversichtlich, eine Einigung zu erzielen. Der Deal soll einen Wert von mehr als 15 Millionen Euro haben. Kompany wartet immer noch auf grünes Licht.

Laut einem Bericht der Bild-Zeitung (aufgenommen von @iMiaSanMia), ob sich Bayern München und Burnley über eine Ablöse einigen können, hat Kompany einen Teil seines Personals bereits entschieden:

Alle Vertragsdetails wurden zwischen den Bayern und Vincent Kompany vereinbart. 3-Jahres-Vertrag bis 2027. Floribert Ngalula wird als Co-Trainer und Bram Geers als Athletiktrainer dabei sein. Rene Maric wird ebenfalls als Co-Trainer zum Team stoßen. Jetzt fehlt nur noch eine Einigung mit Burnley.

Bleiben Sie dran…


Hier finden Sie weitere Einblicke und Analysen zu Vincent Kompanys möglicher Verpflichtung beim FC Bayern München sowie die neuesten Informationen Transfergerüchte Unter Beteiligung von Bayern und Stuttgarts Chris Fuhrich Italienischer Verein MailandTheo Hernandez und…Jamal Musiala? Wir versorgen Sie mit unserer neuesten Ausgabe des Bavarian Business Podcasts – The Weekend Warm-up Show, die auf verfügbar ist Spotify Oder unter:

Siehe auch  Trainer Moriyasu sagt, Japan wolle Stil aufbauen, indem es von anderen lerne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert