März 4, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Britischer Flugzeugträger „greift“ Estland, Lettland und Litauen an

3 min read
Britischer Flugzeugträger „greift“ Estland, Lettland und Litauen an

Britische Tarnkappenflugzeuge simulierten einen Angriff auf EstlandLettland Und Litauen Vom Schiff HMS Queen Elizabeth.

Die Tarnkappenflugzeuge vom Typ F-35B des Geschwaders 617, die von der HMS Queen Elizabeth aus gestartet wurden, sind von zentraler Bedeutung für die britische Strategie, Stärke zur Verteidigung der NATO zu demonstrieren.

Diese Missionen, die in strategisch wichtigen Gebieten, insbesondere im Baltikum, eingesetzt werden, unterstreichen die Bereitschaft des Vereinigten Königreichs, die kollektiven Verteidigungsziele der NATO zu unterstützen. Der Einsatz dieser fortschrittlichen Flugzeuge neben seinem Flugzeugträger wirkt nicht nur erheblich abschreckend auf potenzielle Gegner, sondern stärkt auch die Rolle des Vereinigten Königreichs bei der Gewährleistung der Sicherheit und Stabilität der NATO-Mitgliedstaaten.

Commodore James Blackmore, Kommandeur der britischen Carrier Strike Group, sagte:

„Die Abschreckung und Verteidigung des euroatlantischen Raums ist das Herzstück der NATO, und unsere verstärkte Wachsamkeitsaktivität mit dem Neptunangriff ist ein klarer Beweis dafür. Dies ist das erste Mal, dass die NATO das Kommando über eine britische Flugzeugträgergruppe übernommen hat, also dies.“ ist von entscheidender Bedeutung für „Für das Vereinigte Königreich und das Bündnis. Ich freue mich auf eine ganze Woche voller Aktivitäten und auf noch viel mehr; gemeinsam sind wir stärker.“

Wir haben kürzlich berichtet, dass die HMS Queen Elizabeth und ihre Carrier Strike Group in einem neuen Video ihre Einsatzfähigkeit rund um die Uhr unter Beweis gestellt haben. Das vom offiziellen Twitter-Account der UK Carrier Strike Group gepostete Video bietet einen seltenen Einblick in die Intensität und Beständigkeit der Marineeinsätze.

Was macht eine Trägerstreikgruppe?

Die britische Trägergruppe unter der Führung des Flaggschiffs HMS Queen Elizabeth hat kürzlich die erste Phase ihres Einsatzes im Herbst abgeschlossen. Dazu gehörte die Teilnahme an einer Reihe simulierter Angriffsmissionen in der Nordsee und im Norwegischen Meer zusammen mit internationalen maritimen Partnern.

Siehe auch  Überschwemmungen am Kakhovka-Staudamm vorher und nachher: ​​Satellitenbilder zeigen das Ausmaß der Katastrophe in der Ukraine | Ukraine

„Die HMS Queen Elizabeth und ihre Jets und Hubschrauber haben in einer Reihe simulierter Angriffsmissionen zusammen mit internationalen Partnern ihre Fähigkeit unter Beweis gestellt, einen ‚Angriff‘ gegen eine britische Flugzeugträgergruppe durchzuführen.“ Das hieß es in der Pressemitteilung.

Der Flugzeugträger wurde in diesen Kampfsimulationen von mehreren Schiffen aus dem Vereinigten Königreich und verbündeten Ländern begleitet. Dazu gehören der Typ-45-Zerstörer HMS Diamond, der Hilfsträger RFA Tideforce der Royal Fleet, die norwegischen Schiffe HNoMS Otto Sverdrup und HNoMS Maud, die niederländischen Schiffe HNLMS De Zeven Provincien und HNLMS Van Amstel sowie die belgische Fregatte BNS Louise Marie.

Das Video zeigt eine britische Flugzeugträgergruppe, die Tag und Nacht im Einsatz ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert