So. Jul 25th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Bundesliga 2: Der Hamburger SV gewinnt im Karlsruher SC dank Simon Terodde

2 min read

Vielen Dank Simon Terodde es gibt Hamburger SV setzte seinen Aufwärtstrend kurz vor der 2. Bundesliga-Mini-Winterpause fort. Ein spätes Tor des Stürmers in der 82. Minute sicherte dem HSV einen 2: 1 (1: 1) Sieg über Karlsruher SC. Dies bedeutet, dass die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune als Zweiter in der Gesamtwertung und damit als direkter Aufstieg ins neue Jahr startet. Karlsruhe hingegen stürzte nach der dritten Niederlage näher an die Abwurfplätze.

Bäckerei Jatta (3. Minute) Die Gäste gingen in einer schnellen ersten Runde früh in Führung. KSC-Stürmer Philipp Hofmann (14.) konnte erst in der Zwischenzeit den Ausgleich erzielen. Am Ende profitierte Hamburg auch von einer umstrittenen Entlassung des Karlsruher Außenverteidigers Philip Heise, der in der 77. Minute wegen wiederholter Fouls ein Gelb-Rot sah. Hofmann (90 + 3) hatte zur Halbzeit noch eine gute Chance zum Ausgleich, scheiterte aber aus kurzer Distanz.

Nach zwei Siegen in Folge startete der HSV souverän im Wildpark Stadium. Nach etwas mehr als zwei Minuten traf Jatta einfach den Pfosten – und traf, um die Führung zu übernehmen. Jeremy Dudziak (6./34.), Terodde (20.) und Khaled Narey (26.) hätten in einem schnellen Spiel früh führen können, gaben aber einige der besten Chancen .

Hofmann gleicht aus, Terodde trifft, um zu gewinnen

Karlsruhe hatte kürzlich zweimal hintereinander verloren, aber sie nutzten den Angriffsstil des Auswärtsspiels. Da der HSV hoch war, boten die Hosts Platz für Gegenangriffe. Dank ihrer Geschwindigkeit konnten vor allem Malik Batmaz und Benjamin Goller wieder in diese Lücken eindringen, was sich früh auszahlt. Nachdem er den Ball in seiner Hälfte gewonnen hatte, kam der Ball schnell zu Debütant Batmaz, der den HSV-Strafraum an Stürmer Hofmann weitergab, der den Ball verwandelte.

READ  Ed Woodward: Das Haus des Executive Vice President von Manchester United wurde von maskierten Demonstranten angegriffen Fußballnachrichten

Dann fand ein hartes Spiel statt – bis Terodde erneut traf. Nach einer Flanke von Sonny Kittel befand sich der Stürmer im Strafraum und setzte sich gegen zwei KSC-Verteidiger durch.

Symbol: Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.