Mo. Jan 24th, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Celtic zu Hause mit hohen Geldstrafen für die Europa League belegt und die Rangers wurden auch von der UEFA sanktioniert

2 min read
Celtic-Fans vor dem Fußballspiel der Gruppe G der UEFA Europa League, Bayer 04 Leverkusen-Celtic in Leverkusen, Westdeutschland, am 25. November 2021 (Foto von Ina Fassbender/AFP über Getty Images)

Celtic muss knapp 40.000 Euro für zwei Fanfouls während der jüngsten Deutschlandreise des Klubs zahlen, die mit einer 2:3-Niederlage gegen Bayer Leverkusen endete.

Auf Gegenstände, die von Fans geworfen wurden, wurde eine Geldstrafe von 30.375 € erhoben, die jedoch durch eine geringe Gebühr für die Verwendung von Feuerwerkskörpern am anderen Ende verdoppelt wurde, wodurch der Parkhead Club zusätzliche 7.750 € erhielt.

Beteiligung Im Fußball-Newsletter

Beteiligung Im Fußball-Newsletter

In einem actiongeladenen Spiel schien Celtic einen unvergesslichen Auswärtssieg zu haben, doch der deutsche Gigant hat in letzter Zeit sein Selbstvertrauen zurückgewonnen.

Leverkusen wurde außerdem zu einer Geldstrafe von 7.750 Euro für Unfälle im selben Spiel, in dem Fans Gegenstände warfen, verurteilt.

Außerdem müssen die Rangers 6.000 Euro an den UEFA-Dachverband zahlen, nachdem sie beim 2:0-Heimsieg gegen Sparta Prag, mit dem Giovanni van Bronckhorst in Führung lag, Dinge geworfen haben.

Zwei Tore von Alfredo Morelos bestätigten, dass die tschechischen Gäste den schottischen Meister in der Gruppe A nicht schlagen und den zweiten Platz in der Liga belegen können – und schließlich im kommenden Februar ein Playoff mit Borussia Dortmund.

Allerdings enthielt der Spielbericht an die Offiziellen auch einen Regelverstoß gegen § 16b Abs. 2, der zur Geldstrafe führte.

Die Geldbußen wurden bei einer Sitzung der UEFA-Überwachungs-, Ethik- und Disziplinarkammer Anfang dieses Monats verhängt, bei der auch Dortmunds Mittelfeldspieler Emre Can von zwei Spielen gesperrt wurde, weil er bei der 1:3-Niederlage gegen Sporting Lissabon einen Gegner angegriffen hatte. Dortmund wurde im vergangenen Monat außerdem zu einer Geldstrafe von 35.000 Euro für Unfälle während eines Heimspiels gegen Ajax verurteilt.

Erhalten Sie ein Jahr lang unbegrenzten Zugriff auf die gesamte Sportberichterstattung von The Scotsman, ohne dass Sie ein vollständiges Abonnement benötigen. Expertenanalysen der größten Spiele, exklusive Interviews, Live-Blogs, Transfernachrichten und 70 Prozent weniger Werbung auf Scotsman.com – alles für weniger als 1 Pfund pro Woche. Melden Sie sich noch heute bei uns an.

Siehe auch  Galaxy ernennt Deutschlands Trainer | SuperSport - Afrikas Quelle für Sportvideos, Spielpläne, Ergebnisse und Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.