So. Jul 25th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Corona-Studie: Hilft eine Spritze sofort? Forscher testen Medikamente als Notfallreaktion

3 min read

Zusätzlich zu Impfungen könnte bald eine Spritze helfen: Britische Forscher testen derzeit ein Medikament, das gegen Coronavirus helfen soll.

  • Seit wann 27. Dezember 2020 ist dagegen in ganz Deutschland Coronavirus geimpft.
  • Grenzt an Impfstoff sollte bald eine andere Medizin genannt werden Notfallmaßnahmen dienen und dagegen Kranz * Hilfe
  • Britische Forscher untersuchen in einem STUDIE derzeit ein Medikament, das Virus sollte neutralisieren können.

Kassel / London – Seit dem 27. Dezember 2020 nutzen zahlreiche Impfzentren das Impfsystem Corona-Impfstoff des in Mainz ansässigen Unternehmens Biontech zur Bekämpfung der sich rasch entwickelnden Pandemie. Forscher aus Großbritannien testen auch ein Medikament als Notfallmaßnahmenso schnell gegen das Virus sollte helfen.

Wird es bald eine schnelle Linderung des Coronavirus geben, abgesehen von Impfungen? Berichte e Zeitung mit Fotos Laut britischen Forschern testen derzeit eine STUDIE ein sogenannter Notfallmaßnahmen, die einen schweren Krankheitsverlauf verhindern und damit dagegen Covida-19 sollte helfen. In welchem Heilmittel ist das Arzneimittel “AZD7442” vom Arzneimittelhersteller AstraZeneca, die aus zwei verschiedenen besteht Antikörper perbehet *, das Neutralisieren Sie das Virus schnell Muss

Aktuelle Kronenstudie: Forscher testen das Medikament als Notfallschutz

Wie der britische Sender BBC berichtete das Bedeutet mit Antikörper bin University College London Hospital (UCLH) Zehn Probanden, die zuvor engen Kontakt zu positiven Personen hatten, wurden in Form einer Spritze verabreicht.

Die Testergebnisse stehen noch aus, aber wenn sich dieses Medikament als wirksam erweist, kann es besonders gut sein gefährdete Menschen UND Risikopatienten Schützen Sie diejenigen, die noch nicht geimpft wurden oder nicht geimpft werden können. Insbesondere Allergiker müssen umfassend über Impfungen informiert werden.

READ  Friedrich Merz drohte in die höchste CDU-Gruppe zu eskalieren

Laut Hersteller ist das Medikament in der Lage Schutz bis zu einem Jahr halte gerade Virologe und Chef i STUDIE, DR. Catherine Houlihan plant, das Medikament in naher Zukunft bei über 1000 anderen Menschen auszuprobieren. “Die Impfung funktioniert durch die Spende von Antikörpern. “Es geht über das Stadium hinaus, in dem der Körper die Arbeit tut, um es zu erschaffen”, sagt Houlihan. Der Virologe erklärt auch, dass diese Technik beispielsweise bereits bei anderen Viren angewendet wird Tollwut oder Windpocken, Arbeit

Die Studie soll klarstellen: Kann eine Kroneninfektion mit Medikamenten bekämpft werden?

Das Mischen von Antikörpern sollte auch ein anderes Problem lösen: Da zugelassene Impfstoffe gegen das Virus zunächst einige Wochen benötigen, bevor ein vollständiger Schutz hergestellt ist, Notfallmaßnahmen genau in diesem Zeitraum Viren neutralisieren und deshalb ein schwerer Verlauf der Corona-Krankheit bei Menschen, die bereits infiziert sind.

Kann eine Spritze schnell als Notfallschutz gegen die Krone dienen? Britische Forscher testen derzeit ein Medikament, das zusätzlich zu Impfungen das Virus neutralisieren und somit enthalten kann. (Symbolbild)

© Owen Humphreys / dpa

Aber auch Menschen mit mangelnder Immunität oder Chemotherapiepatienten kann mit einer Spritze unterstützt werden: A. weitere Studie, das an der UCLH durchgeführt wurde, untersucht, ob dasselbe Medikament verhindern kann, dass eine Person überhaupt mit Kronen infiziert wird. Da die Testergebnisse jedoch noch nicht bekannt sind, ist dies unklar. (Alina Schröder) * hna.de und fr.de sind Teil des landesweiten Netzwerks der Ippen-Digital-Redakteure.

Bildergalerie: © Owen Humphreys / dpa

READ  Die Mondmission in China beginnt: 'Chang'e 5' soll Steine ​​auf die Erde bringen - Nachrichten im Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.