Mo. Jan 25th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Covid-19: Die Zahl der Infizierten über 60 wächst rasant

4 min read

Kronentrends des Tages: Das Drama älterer Menschen in Deutschland: Die Inzidenz in überwiegend gefährdeten Gruppen nimmt unkontrolliert zu

Alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zur Covid-Pandemie 19: In den Monaten der Viruskrise hat sich die Kronenpandemie auch zu einem wahren Informationsdschungel entwickelt. FOCUS Online möchte Sie führen – und Ihnen jeden Tag die wichtigsten aktuellen Trends in Covid-19 zeigen.

157 von 100.000 Menschen über 60 Jahre alt Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) (Stand Sonntag, 13. Dezember) wurden sie in den letzten sieben Tagen durchschnittlich mit Sars-CoV-2 infiziert. Das sind 60 mehr als vor einem Monat – am 13. November betrug die 7-Tage-Inzidenz der über 60-Jährigen 97.

Am Samstag war die Zahl ebenfalls deutlich niedriger: Am 12. Dezember betrug die 7-Tage-Inzidenz in der Altersgruppe 60 plus laut RKI-Managementbericht 150 Fälle pro 100.000 Einwohner.

Am stärksten betroffen sind die Altersgruppen ab 80 Jahren

Ab der Kalenderwoche 42 (12. bis 18. Oktober) 7-Tage-Inzidenz von 90 plus Altersgruppe bei landesweiter Gesamtinzidenz. Von der Woche vom 9. bis 15. November über 85 Jahre alter nationaler Durchschnitt, ab Woche 49 (30. November bis 6. Dezember) auch für 80-Jährige. Trend in allen Gruppen über 60: Wachstum.

Die Altersgruppe über 90 machte den höchsten Sprung. In der Kalenderwoche 49 war die 7-tägige Veranstaltung dort 493,8 rast – – mehr als dreimal höher als der Gesamtdurchschnitt von 152. Mit 286,9 Fällen pro 100.000 Menschen in der Altersgruppe waren diejenigen zwischen 85 und 89 am zweithäufigsten betroffen. Aufgrund der wachsenden Anzahl von Infektionen warnt RKI vor der Einhaltung von Kronenmaßnahmen. Der Sonntagabend passte dazu Risikoabschätzung ein: RKI bewertet das allgemeine Gesundheitsrisiko in Deutschland nun als sehr hoch.

READ  Die deutsche Wirtschaft schrumpft 2020 um 5% Nachrichten | DW

Die Zahl der Todesfälle bei älteren Menschen ist ebenfalls am höchsten

Die sehr hohe Inzidenz bei älteren Menschen in Deutschland spiegelt sich auch in wider Todesrate Breiter: Von den 19.314 Todesfällen, die ab dem 8. Dezember 2020 in einer Altersgruppe geplant werden konnten, waren 18.486 Personen älter als 60 Jahre. Die meisten Menschen sind 80 und 89 Jahre alt Covida-19 ist gestorben

Laut RKI lebten 6532 Tote über 60 Jahre in einer Pflegeeinrichtung (13. Dezember 2020). Zu diesem Zeitpunkt gab es insgesamt 34.953 Sars-CoV-2-Infektionen bei Bewohnern, die älter als 60 Jahre waren.

Kronentrends für Deutschland: Montag, 14. Dezember 2020

Das Robert Koch Institut (RKI) gab Montagmorgen bekannt 16.362 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Im Allgemeinen laut RKI seit Beginn der Pandemie 1337078 Menschen in der Bundesrepublik mit den jüngsten Coronavirus infiziert. Wochenendzahlen, die montags gemeldet werden, unterliegen jedoch häufig einer gewissen Verzögerung bei der Meldung.

Darüber hinaus berichtet RKI am Montagmorgen 188 neue Todesfälle in Bezug auf Covid-19 innerhalb der letzten 24 Stunden. Generell bisher in Deutschland 21.975 Menschen starb im Zusammenhang mit der durch das junge Coronavirus verursachten Krankheit.

Wiederhergestellt sind etwa nach RKI 984 200 Menschen. Das heißt ungefähr 330 900 Derzeit aktive Fälle Die Anzahl der aktiven Fälle liegt im Vergleich zum Vortag bei etwa 100 sitzend.

Inzidenz 7 Tage ist laut RKI-Panel am Montagmorgen im ganzen Land bei 176,4. Immer noch die höchste im Staat Sachsen (379,1). Der zweithäufigste Treffer Thüringen ich 234.6. ebenfalls Bayern zeichnet eine hohe Anzahl von Infektionen auf, der 7-Tage-Wert ist da 203.6.

Laut dem RKI-Managementbericht vom Sonntag haben 15 Distrikte eine Inzidenz von 361,7 Fällen pro 100.000 Einwohner überschritten. Davon lügen sie sechs über 400, drei über 500. Eine Nachbarschaft hat sogar eine Inzidenz von über 600 – im Regen Bezirk es ist 604.6.

READ  Neuinfektionen nehmen zu, aber die Anzahl der Reproduktionen nimmt ab

Hinter ihnen in dieser traurigen Rangliste stehen viele ostdeutsche Bezirke, in denen die Zahlen alarmierend sind. im Bezirk Bautzen Die Inzidenz liegt bei 574,1, Die Region ist auch nicht weit von der 600er Marke entfernt. Im Landkreis Görlitz liegt der Wert derzeit 510.4im Bezirk Erzgebirgskreis 505.8

Die Inzidenz von 400 übersteigt auch die Grafschaften Altenburger Land (475,4), Meißen (469,1), Ostsachsen (443,0), Zwickau (437,8), Hildburghausen (427,2) und Oberspreewald-Lausitz.

Die Stadtteile sind über 300 Hof (392,8) und Speyer (379,7), auch Schaltungen Bezirk Saale-Orla (377,3), Sonneberg (363,8) und Mittelachsen (361,7).

Wert R. ist laut RKI-Lagebericht am Sonntag in Deutschland enthalten 1.16 und hat damit gegenüber dem Vortag wieder leicht zugenommen (1.15). Dies bedeutet, dass 100 infizierte Menschen durchschnittlich 116 Menschen mehr infizieren. Ab einem Wert von 0,7 oder weniger wird angenommen, dass der Infektionsprozess kontrollierbarer wird.

7 Tage R., die weniger Schwankungen ausgesetzt ist, wurde am Sonntagabend aufgenommen 1.12. Dieser Wert hat sich gegenüber dem Vortag verringert (1,17).

Intensive Registrierung Divi berichtet Montagmorgen 4620 Covid-19-Patienten im Intensivbetten. Von 4620 Patienten sind 2632 an Lüfter angeschlossen. Im Allgemeinen laut Intensivregister 20.194 von 24.432 besetzten Intensivbetten – Dies entspricht einer Verwendung von mehr als 82,6 Prozent. Bleib auch 11.058 Betten als Notreserve fertig, die auch innerhalb von sieben Tagen eingestellt werden kann.

Hinweis: Die Nummern können aufgrund verzögerter Berichterstattung von den aktuellen Nummern abweichen.

Tipp zum Durchsuchen: Alle Coronavirus-Nachrichten finden Sie im FOCUS Online-News-Ticker

Sie können die täglichen Kronentrends der vergangenen Wochen lesen auf den folgenden Seiten.

Wenn es um das Verbot von Alkohol geht, belästigt AfD mit Fluchen – Söders Gegenangriff löst Lachen aus

12.000 Jobs bei Tesla Gigafactory – Leiter der Arbeitsagentur, die vom Gehalt begeistert ist


READ  Am 10. Dezember 2020 trifft ein starker Sonnensturm die Erde