Di. Dez 7th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

CureVac kann Auftragnehmern ermöglichen, konkurrierende Impfstoffe herzustellen, wenn ihr Schuss fehlschlägt – CEO

2 min read

Ein Freiwilliger erhält während einer Studie des deutschen Biotech-Unternehmens CureVac im Rahmen eines Tests eines neuen Impfstoffs gegen die Coronavirus-Krankheit (COVID-19) in Brüssel, Belgien, am 2. März 2021 eine Dosis eines CureVac-Impfstoffs oder eines Placebos. REUTERS/ Yves Hermann/Dateifoto

FRANKFURT (Reuters) – Der CEO des deutschen Biotechnologieunternehmens CureVac (5CV.DE) sagte Reuters am Donnerstag, dass das Unternehmen seinem Netzwerk von Herstellungspartnern gestatten könnte, von anderen Unternehmen entwickelte Impfstoffe wiederzuverwenden, falls der Versuchsversuch fehlschlägt.

Das deutsche Unternehmen erlebte am Donnerstag einen Verlust von Milliarden von Euro, nachdem sich ein COVID-19-Impfstoff in einer vorläufigen Studie als nur zu 47 % wirksam erwiesen hatte, was das Vertrauen der Anleger in seine Fähigkeit, Wettbewerbsentscheidungen zu treffen, beeinträchtigte. Weiterlesen

„Im Moment sind wir natürlich voll und ganz der Erlaubnis verpflichtet, die Daten werden herauskommen“, sagte CureVac-CEO Franz Werner Haas gegenüber Reuters Television und verwies auf eine letzte Auslesung, die noch aussteht.

„Wenn diese Fähigkeit nicht genutzt wird – wir arbeiten mit einem ganzen Netzwerk von Premium-Partnern – … können diese Partner natürlich andere Produkte herstellen, wenn wir keine haben“, sagte er.

Zu den Produktionspartnern von CureVac gehören die Schweizer Silonic Group, Novartis (NOVN.S), Bayer (BAYGn.DE), Variva, Wacker (WCHG.DE) und Rentschler Biopharma SE.

Haas betonte jedoch, dass die Bemühungen von CureVac, eine neue Generation von Impfstoffen zu entwickeln, ein Projekt, bei dem es mit GlaxoSmithKline (GSK.L) zusammenarbeitet, Vorrang haben werden und dass es sich bei diesem Motor weiterhin auf externe Auftragnehmer verlassen wird.

Zusätzliche Berichterstattung von Tillmann Blashofer, Ludwig Berger und Patricia Weiss; Herausgegeben von Praveen Shar

Unsere Kriterien: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.

Siehe auch  Korona-positiv, aber nicht ansteckend: Wie funktioniert es zusammen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.