Fr. Sep 18th, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Der FC Bayern München plant weitere Transfers

3 min read

W.kommt er noch Wer geht noch und wer bleibt? Mit wenigen Ausnahmen wie Niklas Süle, der bereits in internationalen Spielen eingesetzt wurde, können die Champions-League-Sieger des FC Bayern München nach dem Fußballtriumph in Lissabon eine weitere Woche Urlaub genießen, um sich zu entspannen. das gilt auch für Hansi Flick, obwohl der Dreifachtrainer mit den Münchner Chefs schon lange die neue Saison geplant hat, in der drei Titel zur Verteidigung anstehen. Und im Supercup-Finale am 24. September in Budapest gegen den Europa League-Sieger FC Sevilla und sechs Tage später zu Hause in München gegen den Zweitplatzierten Borussia Dortmund um weitere Titel.

Vor dem ständigen Champion, der seit 2013 im Amt ist, am 18. September (im FAZ Live Ticker für die Bundesliga) eröffnet die 58. Bundesliga-Saison mit dem Heimspiel gegen den Krisenverein FC Schalke 04, einige Personalfragen sollten in München beantwortet werden. Es gilt das Leitprinzip des Vorstandsmitglieds Oliver Kahn. „Die Zusammensetzung eines Managementteams kann niemals als vollständig angesehen werden“, sagt der 51-Jährige. Kahn betont, dass es bei einem dreifachen Champion nicht einfach ist, von “Verbesserungspotential” zu sprechen: “Das Team ist auf dem absoluten Top-Level!”

Neuer Rechtsverteidiger, neuer Flügelspieler

Dies wird sich jedoch ändern. Drei Neuankömmlinge sind bereits da: Torhüter Alexander Nübel (23), das französische Defensivtalent Tanguy Nianzou (18) und der Königstransfer Leroy Sané (24). Der Nationalspieler, der rund 50 Millionen Euro kostet, sollte es auch Schließen Nach einer langwierigen Kreuzbandverletzung in dieser Woche mit Nationaltrainer Joachim Löw sammeln Sie weiteres Training und vor allem Spielpraxis in den Spielen der Nations League gegen Spanien und die Schweiz.

READ  ZDF-Kommentator Neumann zu Shitstorms: "Mach's gut"

“Kontinuität” ist das Zauberwort des Bayern-Chefs Karl-Heinz Rummenigge mit dem Personal. Wichtige Leistungsträger wie Kapitän Manuel Neuer oder Thomas Müller könnten bereits bis zum Sommer 2023 gebunden sein. Ein Erfolg, der bei David Alaba noch aussteht. “Es wäre eine Schande, wenn wir uns nicht einigen würden”, sagte Karl-Heinz Rummenigge. Der CEO wiederholte in der „Welt am Sonntag“, dass die Rekordmeister weiterhin erwarten, dass Thiago abreist, der nach Liverpool ziehen sollte.

“Wir erwarten in diesen Tagen ein Angebot”, sagte Rummenigge; auch wenn er Liverpool nicht erwähnte. Ein Ausstieg des 29-jährigen Spaniers, der in seiner siebten Saison in Bayern endlich etwas Großes erreicht hat, wäre schmerzhaft, gestand Rummenigge. Da der Vertrag von Thiago im Sommer 2021 ausläuft, besteht Handlungsbedarf. Unter keinen Umständen sollte er München innerhalb eines Jahres kostenlos verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.