Oktober 3, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Der Nettoumsatz des deutschen Luxus-E-Einzelhändlers Mytheresa stieg um 12,7 % auf 690 Millionen Euro

1 min read
Bild mit freundlicher Genehmigung: www.mytheresa.com

Mytheresa, das Premium-Elektronik-Händlerunternehmen aus Deutschland, verzeichnete für das am 30. Juni 2022 endende Geschäftsjahr einen Umsatz- und Gewinnanstieg.

Während der Nettoumsatz des Online-Händlers um 12,7 Prozent auf 690 Millionen Euro stieg, stieg der Rohertrag um 23,7 Prozent auf 355 Millionen Euro.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im genannten Zeitraum um 20 Prozent auf 66 Millionen Euro.

Im Laufe des Jahres verzeichnete Mytheresa einen Anstieg des Gesamtgewinns gegenüber dem Vorjahr von 46,9 Prozent im Vorjahreszeitraum auf 51,5 Prozent.

Der Elektronik-Modedesigner führte den Umsatz- und Gewinnanstieg auf die Verlagerung der Verbraucher von Luxusgütern zum Online-Shopping sowie auf die fortschreitende Integration in den digitalen Luxussektor zurück.

Für das am 30. Juni 2023 endende Gesamtjahr erwartet Mytheresa nun, dass der Gesamtwarenwert mit einer Wachstumsrate von 16 bis 22 Prozent auf 865 bis 910 Millionen Euro steigen wird.

Der Rohertrag soll zwischen 410 Millionen Euro und 435 Millionen Euro wachsen, mit einer Wachstumsrate zwischen 16 und 22 Prozent.

Mytheresa wurde 2006 gegründet und ist bekannt für seine hochwertige Kleidung, Schuhe, Taschen und Accessoires von Luxusmarken wie z Bottega Veneta, Burberry, Fendi, Gucci Und die Monclerunter anderem.

Siehe auch  Der Börsengang von Airbnb wird zu einem Feuerwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.