April 20, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutsche Fußballmannschaften werden Adidas im Jahr 2027 durch Nike ersetzen

2 min read
Deutsche Fußballmannschaften werden Adidas im Jahr 2027 durch Nike ersetzen

Der Deutsche Fußball-Bund gab am Donnerstag bekannt, dass Fußballnationalmannschaften ab 2027 Trikots des amerikanischen Sportbekleidungsriesen Nike tragen werden und beendete damit eine jahrzehntelange Partnerschaft mit dem lokalen Unternehmen Adidas.

Der bis 2034 laufende Deal mit Nike sei das „beste finanzielle Angebot aller Zeiten“, sagte Holger Blask, Vorstandsvorsitzender des Vereins, in einer Erklärung.

Blask sagte, dass der amerikanische Konzern ein „klares Bekenntnis zur Förderung des Amateursports sowie zur nachhaltigen Entwicklung des Frauenfußballs in Deutschland“ abgegeben habe.

Blask sagte, die Ankündigung, die einige Monate vor der Europameisterschaft 2024 in Deutschland erfolgte, sei im „üblichen“ Zeitrahmen erfolgt.

Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, Bernd Neuendorf, fügte in der Erklärung hinzu, dass der Deutsche Fußball-Bund noch in diesem Jahr mit seinem langjährigen Partner Adidas „alles tun wird, um gemeinsame Erfolge zu erzielen“.

Deutsche Fußballer haben mit den drei Streifen von Adidas zahlreiche Trophäen gewonnen, und die Marke ist fast zum Synonym für die Mannschaft geworden.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Team und dem Ausrüstungshersteller begann 1954, als Westdeutschland Ungarn sensationell besiegte und die diesjährige Weltmeisterschaft gewann.

Seitdem hat die deutsche Herren-Nationalmannschaft drei weitere Weltmeisterschaften gewonnen, während die Damen zwei Titel gewonnen haben.

Das Ende seines Bekleidungsvertrags mit dem Deutschen Fußball-Bund wird ein herber Schlag für Adidas sein, das Anfang des Monats nach einer bitteren Trennung von Entertainer Kanye West die erste Niederlage seit 30 Jahren bekannt gab.

Laut der deutschen Tageszeitung Bild zahlte Adidas jährlich rund 50 Millionen Euro (54 Millionen US-Dollar) für die Ausstattung der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Siehe auch  Russlands Jamal-Gasströme nach Deutschland bleiben für einen zweiten Tag wieder in Richtung Osten

Französische Presseagentur

Alle Rechte vorbehalten. Diese Materialien und andere digitale Inhalte auf dieser Website dürfen ohne die ausdrückliche vorherige schriftliche Genehmigung von PUNCH weder ganz noch teilweise reproduziert, veröffentlicht, ausgestrahlt, umgeschrieben oder weitergegeben werden.

Kontakt: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert