Mai 29, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Die deutsche Fußballnationalmannschaft beendet 77 Jahre Sponsoring mit Adidas

3 min read
Die deutsche Fußballnationalmannschaft beendet 77 Jahre Sponsoring mit Adidas

Öffnen Sie Editor's Digest kostenlos

Nike wird Adidas als Sponsor der deutschen Fußballnationalmannschaft ersetzen und damit eine der am längsten laufenden Trikot-Partnerschaften des Sports beenden, was einen neuen Rückschlag für die angeschlagene Marke bedeutet.

Nike wird ab 2027 neuer Hauptausrüstungsausrüster für alle Fußballnationalmannschaften, nachdem es einen Siebenjahresvertrag mit dem weltgrößten Sportbekleidungshersteller unterzeichnet hat, gab der Deutsche Fußball-Bund am Donnerstagnachmittag bekannt.

Es ist das erste Mal seit 1950, dass deutsche Fußballnationalspieler nicht das markante Drei-Streifen-Logo von Adidas tragen, das vor einem Jahr in Herzogenaurach bei Nürnberg gegründet wurde.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck betonte das Ausmaß der Veränderung im Sponsoring und sagte gegenüber der lokalen Nachrichtenagentur DPA, dass er sich „die deutsche Gruppe ohne die drei Streifen nicht vorstellen kann“ und sie als „ein Stück deutscher Identität“ bezeichnete.

Der Deutsche Fußball-Bund sagte am Donnerstag, Nike habe sein „bestes finanzielles Angebot aller Zeiten“ gemacht und sich außerdem verpflichtet, den „Amateur- und Breitensport“ sowie den Frauenfußball in Deutschland zu unterstützen.

„Ich hatte das Glück, Anfang dieser Woche in Deutschland zu sein, um unseren Heimspielplatz zu sehen“, sagte John Donahue, CEO von Nike, am Donnerstag. Er sagte, dass sich das Unternehmen auf die Nationalmannschaften der Männer und Frauen konzentriere und das Ziel darin bestehe, „die deutsche Mannschaft zu einer globalen Marke zu machen und ihre Athleten zu Weltmeistern zu machen …“. . . Wenn Nike unser Bestes gibt, kann uns niemand schlagen.

Zu den finanziellen Konditionen des Deals machte der Deutsche Fußball-Bund keine Angaben. Der Verband betonte, seine Ausschreibung sei „transparent und diskriminierungsfrei“ gewesen und sei „dankbar“, da er dank der von Nike zugesagten Unterstützung vor einer „finanziell stabilen Zukunft“ stehe.

Siehe auch  Deutschland schickt bis zu 40 gepanzerte Kampffahrzeuge in die Ukraine

Bernd Neuendorf, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, sagte: „Der deutsche Fußball hat uns viel zu verdanken [Adidas] Seit mehr als sieben Jahrzehnten Zusammenarbeit.“

Der Verlust des Sponsorings der Fußballnationalmannschaft ihres Heimatlandes ist ein schwerer Schlag für den sportbesessenen CEO Björn Gölden. Golden, ein ehemaliger Profifußballer, versprach, auf dem reichen historischen Erbe von Adidas aufzubauen, um den Konzern aus der tiefsten Finanzkrise seit drei Jahrzehnten zu führen.

„Heute haben wir den Deutschen Fußball-Bund darüber informiert, dass der Verband ab 2027 einen neuen Ausrüster haben wird“, sagte Adidas in einer Erklärung.

Finanziell wird die Entscheidung des Deutschen Fußball-Bundes keine unmittelbaren Auswirkungen auf Adidas haben, da sein Vertrag die diesjährige EM 2024, die Deutschland ausrichten wird, sowie die Fußballweltmeisterschaft 2026 in den USA, Kanada und Mexiko umfasst.

Diesen Monat sorgte Adidas in Deutschland für Schlagzeilen, als es das Trikot der Nationalmannschaft für die EM 2024 enthüllte, darunter ein rosa Trikot, das keinen historischen Präzedenzfall hat. Das Unternehmen sagte diese Woche, dass das Shirt bereits ein Bestseller geworden sei, lehnte es jedoch ab, detaillierte Zahlen preiszugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert