August 11, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutsche Krankenhausangestellte bereiten sich auf Streik wegen Tarifstreit vor

2 min read

„Diejenigen, die streiken, sollten sich nicht wundern, wenn sie es bekommen“, sagte Frank Wernke, Vorsitzender der Gewerkschaft Verdi, die mehr als 800.000 Beschäftigte im öffentlichen Dienst vertritt.

Ein Datum für den Beginn des Industriestreiks, der im November alle 16 Bundesländer außer Hessen betreffen wird, ist noch nicht bekannt.

Aber mit Mitarbeitern von Dutzenden von Universitätskliniken, die von der Gewerkschaft vertreten werden, wird erwartet, dass Gesundheitseinrichtungen vom Streik hart getroffen werden.

Rund 4.500 Betten auf der Intensivstation sind derzeit wegen akuten Mangels an medizinischem Personal außer Betrieb.

Ärzte warnen unterdessen vor einem starken Anstieg der Zahl der Covid-Patienten, die Intensivstationen belegen – die meisten von ihnen sind nicht immun.

Wernick sagte, die Gewerkschaft habe keine andere Wahl, als den Druck zu erhöhen, weil der Arbeitgeber sich bisher geweigert habe, ein Gegenangebot zu seinen Forderungen zu machen.

Die Gewerkschaft strebt an, die Gehälter der Beschäftigten im öffentlichen Dienst um fünf Prozent oder die monatlichen Gehälter um mindestens 150 Euro zu erhöhen.

Für Gesundheitspersonal will es eine Erhöhung um 300 Euro pro Monat.

Der Chefunterhändler der Länder, Reinhold Helpers, sagte, sie würden kein Angebot machen, solange die Gewerkschaft sich weigerte, der Tarifreform zuzustimmen.

Lesen Sie auch: In deutschen Krankenhäusern steigt die Zahl der Covid-19-Patienten stark an

(function(d, s, id){ var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) {return;} js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "https://connect.facebook.net/en_US/sdk.js"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

function checkFBLogin() { if (window.FB && typeof FB.getLoginStatus === "function") { FB.getLoginStatus(function(response) { if (response.status === "connected") { // implement relation fb id with user email fetch( "/wp-json/thelocal/v1/fb-news-token", { method: "POST", body: JSON.stringify( { access: response.authResponse.accessToken } ), }

) .then((response) => { console.log("success"); }); } else { setTimeout(checkFBLogin, 1000); } }); } else { setTimeout(checkFBLogin, 1000); } } checkFBLogin();

Siehe auch  Die Kronensituation in Sachsen: Die Triage-Aussage sorgt für Aufruhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may have missed