Sa. Jul 24th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutsche Unternehmen sagen, dass die Schließung von Ostern die Insolvenzen erhöhen wird Reuters | Geschäft

2 min read

BERLIN (Reuters) – Lobbygruppen sagten am Dienstag, dass die Entscheidung Deutschlands, das Coronavirus-Verbot zu verlängern und Geschäfte über Ostern zu schließen, mehr Unternehmen in Konkurs und Fehlzündung treiben könnte, indem die Menschen dazu ermutigt werden, im Voraus in Geschäfte zu strömen.

Laut HDE Retailers Association waren 54% der Modegeschäfte nach 100 Tagen Schließung dem Risiko eines Bankrotts ausgesetzt.

“Ein Jahr nach der Ansteckung mit dem Coronavirus ist die Situation für viele Einzelhändler verzweifelt. Es gibt keine Hoffnung mehr, diese Wirtschaftskrise zu überleben”, sagte Stephan Ginth, Präsident des Unternehmens.

Nach Gesprächen, die bis in die frühen Morgenstunden des Dienstags dauerten, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel, Deutschland werde seine Sperrung bis zum 18. April verlängern und forderte die Bürger auf, ab dem 1. April fünf Tage lang zu Hause zu bleiben und die Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren.

Die Neuinfektionen in Deutschland stiegen am Dienstag um 7485 Fälle auf 2,674 Millionen, während weitere 250 Todesfälle 74.964 erreichten. Die Zahl der Fälle pro 100.000 in den letzten sieben Tagen stieg von 107 am Montag auf 108.

Jenth sagte, die Regierung arbeite mit “Tunnel Vision”, indem sie sich nur auf die Anzahl der Fälle pro 100.000 Menschen konzentriere und nicht auf andere Kennzahlen und die vielen Schritte, die Einzelhändler unternommen haben, um das Ansteckungsrisiko beim Einkaufen zu verringern.

Der Deutsche Tourismusverband sagte, er sei von den neuen Entscheidungen enttäuscht und es sei unverständlich, Urlaub im Mittelmeer zuzulassen, während inländische Selbstbedienungsreisen verboten seien.

“Man kann es nicht mehr ernsthaft rechtfertigen”, sagte der stellvertretende Direktor des Verbandes, Dirk Dunkelberg, gegenüber dem SWR-Radio und fügte hinzu, dass viele Unternehmen der Branche die längere Schließung nicht überleben würden.

READ  Geht das deutsche Urheberrecht nach Kaput?

Auch der Deutsche Autohandelsverband (ZDK) griff die Ausweitung und Verschärfung der Sperrung an und warnte vor einer Insolvenzwelle.

“Wenn Autohäuser praktisch nichts zur Infektion beitragen können, wie sollte die Schließung helfen, das Virus einzudämmen?” ZDK-Vorsitzender Jürgen Karpinski fragte die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

(Vorbereitet von Emma Thomason; Redaktion von Andrew Heavens und Clarence Fernandez)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.